Das war ein Schock für Kerry Katona (38)! Der Ex-Mann des ehemaligen Atomic Kitten-Mitglieds verstarb vergangenes Wochenende ganz überraschend. Der 39-jährige George Kay wurde mit einer Überdosis ins Krankenhaus gebracht, aber bereits auf dem Weg dorthin war es zu spät und George wurde für tot erklärt. Seine einstige Lebensgefährtin hatte bisher geschwiegen, doch jetzt gab es eine erste Reaktion der Musikerin im Netz.

Die 38-Jährige hat auf Twitter einen Post ihrer Tochter Lilly geteilt. Darin greift die 16-Jährige die Gruppe "Fathers4Justice" an, die sich für Rechte von Vätern einsetzt: Diese hatte Kerry nach Georges Tod vorgeworfen, dem ehemaligen Rugbyspieler verboten zu haben, seine Tochter zu sehen. Das soll laut der Gruppe ein Grund für die Probleme des Verstorbenen gewesen sein. Lilly kritisiert diese Aussagen: "Ich finde eure Tweets widerlich und unsensibel." Sie hätten keine Ahnung, was wirklich zwischen dem geschiedenen Ehepaar vorgefallen sei, und wüssten auch nicht, was Kerry alles für ihren Ex zu Lebzeiten getan hätte.

Kerry und George kannten sich seit der Highschool und kamen mit Anfang 30 zusammen. Drei Jahre lang waren sie verheiratet, doch die Künstlerin trennte sich 2017 nach einer turbulenten Beziehung von ihm. Die beiden haben mit der fünfjährigen Dylan-Jorge eine gemeinsame Tochter. Kerry hat aus zwei vergangenen Ehen noch vier weitere Kinder, darunter auch ihre Tochter Lilly.

Kerry Katona, SängerinInstagram / kerrykatona7
Kerry Katona, Sängerin
Kerry Katona mit ihrem Ex George Kay und ihren KindernGetty Images
Kerry Katona mit ihrem Ex George Kay und ihren Kindern
Kerry Katona 2016 in LondonGetty Images
Kerry Katona 2016 in London
Glaubt ihr, dass sich Kerry noch einmal richtig äußern wird?130 Stimmen
76
Ja, früher oder später bestimmt.
54
Nein, das wird sie bestimmt nicht machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de