Serena Williams (37) macht sich für Frauen stark! Die Profi-Tennisspielerin ist bekennende Feministin und trägt auf dem Tennisplatz gerne auch mal Outfits mit einer klaren Botschaft zugunsten des weiblichen Geschlechts. Nun setzt sie erneut ein deutliches Statement: Serena ließ sich leicht bekleidet für ein Magazin ablichten – die unbearbeiteten Fotos zeigen jedoch nicht nur ihren Hammer-Body, sondern unterstreichen auch ihre Haltung!

Die 37-Jährige posiert auf dem Titel der August-Ausgabe der US-amerikanischen Harper's Bazaar in einem goldenen Cape mit dem Rücken zur Kamera. Der Umhang weht zur Seite und gibt den Blick auf ihre muskulösen Beine frei – und auf ihre linke Pobacke. In dem Magazin ist unter dem Titel "Serena unretouchiert – die nackte Wahrheit" außerdem eine Fotostrecke abgedruckt, ebenso wie ein persönlicher Essay der Sportlerin. In diesem offenbart sie: "Ich wurde wegen meines Körpers beleidigt. Ich wurde wegen meines Geschlechts schlechter bezahlt." Serena betont, dass sie niemals aufhören wird, ihre Stimme gegen die Ungerechtigkeit zu erheben. Dabei denke sie an das nächste Mädchen, das aussehen werde wie sie und wünsche sich: "Vielleicht, nur vielleicht wird meine Stimme ihr helfen."

In dem Artikel nimmt sie auch Bezug auf die Geldstrafe, die sie erhielt, als sie nach ihrer Niederlage bei den US Open 2018 auf den Schiedsrichter losgegangen war: "Wir dürfen keine Emotionen haben, wir dürfen nicht leidenschaftlich sein. Uns wird gesagt, wir sollen uns hinsetzen und ruhig sein. Es ist beschämend, dass unsere Gesellschaft Frauen bestraft, nur weil sie sie selbst sind."

Serena Williams im Mai 2019Actionpress/ Molter, Frank
Serena Williams im Mai 2019
Serena Williams bei einem Tennis-Spiel im Juli 2019Getty Images
Serena Williams bei einem Tennis-Spiel im Juli 2019
Serena Williams in London, Juli 2019Getty Images
Serena Williams in London, Juli 2019
Wie findet ihr es, dass Serena unbearbeitete Fotos von sich zeigt?244 Stimmen
230
Klasse. Damit setzt sie ein deutiches Zeichen!
14
Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn man seine Fotos bearbeitet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de