Sarah Lombardi (26) wurde Opfer eines Hackers! Dominik B. hatte vor rund drei Jahren Zugriff auf das Facebook-Konto der ehemaligen DSDS-Kandidatin bekommen. Dann gab sich der 26-Jährige sogar noch als Mitarbeiter der Social-Platform aus und gelangte dadurch an weitere Daten der Sängerin. Dass etwas nicht stimmte, fiel der Mutter bis dahin nicht auf. Dominik löschte ihren Kanal und erstellt einen neuen – ein größerer Schaden soll allerdings nicht entstanden sein. Für seine Missetaten wurde der Netz-Unruhestifter nun aber verurteilt!

Der Energieversorger-Kundenberater wurde vom Gericht wegen Ausspähens und Veränderung von Daten zu 6.000 Euro Bußgeld verdonnert, wie Bild berichtet. Der Angeklagte hatte seine Schuld eingestanden: "Die Vorwürfe stimmen genau so. Ich hab’s genossen, Gewalt über die Konten zu haben, schnüffelte drin rum", gab er zu. Sarah sei aber nicht sein einziges Opfer gewesen und er habe sich auch keine besonderen Personen als Ziele ausgesucht. Er gab sich vor manchen weiblichen Opfern sogar als Model-Agent aus und brachte sie dazu, ihm intime Bilder von sich zu schicken.

Der Täter war erst viel später aufgeflogen, als Fotos von Sarah und ihrem Freund Roberto veröffentlicht wurden. Doch mit diesem Leak habe Dominik nach Angaben der Staatsanwaltschaft nichts zu tun gehabt.

Sängerin Sarah LombardiGetty Images
Sängerin Sarah Lombardi
Sarah Lombardi 2018 in MünchenGetty Images
Sarah Lombardi 2018 in München
Sarah Lombardi 2017 in DüsseldorfGetty Images
Sarah Lombardi 2017 in Düsseldorf
Wusstet ihr, dass Sarah Opfer eines Hackers war?344 Stimmen
68
Ja, davon habe ich schon gehört.
276
Nein, das ist mir komplett neu!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de