The Masked Singer geht am Donnerstagabend in die nächste Runde! In der Musikshow treten Promis gegeneinander an – das aber vollkommen kostümiert. Nur die Stimme und wage Details über die Person geben Hinweise auf die Identität des Sängers. So sorgen die Auftritte der einzelnen Stars auch dieses Mal wieder für ein fleißiges Rätselraten bei Publikum und Jury-Team. Jurorin Ruth Moschner (43) sorgt mit ihrer Art und Weise, wie sie den maskierten Promis auf die Schliche kommt, für Fan-Zoff!

Auf der Suche nach dem richtigen Star setzt Ruth nämlich hoch motiviert vor allem auf ihr großes Promi-Netzwerk. Sie informiert sich während der Woche gerne über ihre "Verdächtigen", kommt mit anderen Promis ins Gespräch – und macht daraus auch keinen Hehl. Bei ihren Rate-Momenten verweist sie gerne auf diese Telefonate. Auf Twitter sind einige Zuschauer von der Moderatorin sichtlich genervt: "Ja genau, die Moschner kennt wieder alle und jeden und ist natürlich auch von jedem Promi der best friend", findet ein User harte Worte. Aber mit seiner Meinung steht er nicht alleine da: "Hätte nie gedacht, dass ich das mal sage, aber ich finde Ruth sehr anstrengend", meint ein anderer Follower.

Ungewohnte Töne für die Moderatorin, die in ihrer Zeit bei "Grill den Henssler" sehr beliebt war – und auch bei "The Masked Singer" vor allem beim Publikum immer wieder für Lacher sorgt. Mit ihrer Rate-Taktik scheint sie zumindest bei einem Teil der TV-Zuschauer aber nicht so gut anzukommen.

"The Masked Singer"-Moderator Matthias Opdenhövel (M.) mit Schmetterling und AstronautGetty Images
"The Masked Singer"-Moderator Matthias Opdenhövel (M.) mit Schmetterling und Astronaut
Moderatorin Ruth MoschnerGetty Images
Moderatorin Ruth Moschner
Max Giesinger bei "The Masked Singer"Getty Images
Max Giesinger bei "The Masked Singer"
Findet ihr Ruth auch so nervig?8187 Stimmen
5294
Ja, schon etwas.
2893
Nein, ich weiß gar nicht, wieso sich die Zuschauer beschweren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de