Gilt das etwa auch für die deutschen Netflix-Nutzer? In den USA steht eine große Veränderung bevor – populäre Formate wie Friends und Pretty Little Liars wechseln den Streaming-Dienst. Während Serienfans die beiden Shows bisher auf Netflix abrufen konnten, sollen sie ab Frühjahr 2020 auf der Plattform des neuen Anbieters HBO Max zu sehen sein. Der Umschwung in Amerika hat in den letzten Wochen auch die deutschen Netflix-User beschäftigt – im Netz wurde bereits spekuliert, ob die Serien aus dem hiesigen Online-Angebot verschwinden würden.

Deshalb stellt Netflix in gewohnt lässiger Manier via Twitter klar, dass einen manchmal Dinge wie “gutes Wetter” oder ein “voller Akku” mal verlassen können, nicht jedoch "Pretty Little Liars" und "Friends". Damit wird den wilden Spekulationen Einhalt geboten und alle Serienjunkies können aufatmen: Auch weiterhin können die beliebten Formate über die Datenbank des Unternehmens abgerufen werden. Für einige andere Produktionen könnte der US-Wechsel allerdings doch Änderungen mit sich bringen. Vor allem die Rechtefrage für Formate von Anbieter CW, zu denen auch Riverdale gehört, ist laut Quotenmeter noch nicht zweifelsfrei geklärt.

Der Streaming-Markt wird durch die große Zahl an neuen Anbietern immer unübersichtlicher – und Netflix bekommt weiter Konkurrenz. Erst vor Kurzem kündigten sowohl Disney als auch Apple an, mit eigenen Plattformen, ihre Erfolgsformate selbst unter die Zuschauer bringen zu wollen.

Netflix-LogoAction Press / imagebroker.com
Netflix-Logo
Szene aus "Friends"Getty Images
Szene aus "Friends"
DisneyGetty Images
Disney
Freut ihr euch, dass die Serien bei Netflix bleiben?1127 Stimmen
1053
Ja total! Ich liebe die beiden Formate.
74
Ist mir egal. Ich mag beide nicht besonders.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de