Für Sophia (3) wollen sie nach vorne schauen! Vor einigen Wochen verstarb Costa Cordalis (✝75) im Kreise und hinterließ seine Familie in großer Bestürzung. Trotz ihrer tiefen Trauer wollen sein Sohn Lucas Cordalis (51) und Schwiegertochter Daniela Katzenberger (32) sich mit ihren Emotionen aber etwas zurückhalten – und das aus einem bestimmten Grund: Sie wollen verhindern, dass ihre kleine Tochter Sophia sie weinen sieht!

In einem Instagram-Video erklärte die 32-Jährige nun, dass sie und ihr Mann versuchen, die Kleine zu schützen: "Natürlich können wir nicht andauernd heulend vor ihr rumlaufen." Jede Mutter wisse, dass so etwas einfach nicht geht, war sich die Kultblondine sicher. "Das ist für ein Kind ein extrem beschissenes Gefühl, weil du total hilflos bist. Du willst deine Mutter einfach nicht weinen sehen", begründete die Reality-TV-Darstellerin das Vorhaben, vor den Augen ihrer Tochter keine Tränen vergießen zu wollen.

Bereits vor einigen Tagen hat die Kult-Blondine demonstriert, wie sie und ihr Mann im Beisein ihrer Tochter mit der aktuell schwierigen Situation umgehen. Auf dem neuesten Familien-Schnappschuss hält Papa Lucas seine Tochter auf dem Arm, während Daniela neben ihm steht – und beide Elternteile schauen lächelnd in die Kamera.

Costa Cordalis beim Schlagermove in Hamburg, Juli 2016ActionPress
Costa Cordalis beim Schlagermove in Hamburg, Juli 2016
Sophia Cordalis und ihre Mama Daniela KatzenbergerInstagram / danielakatzenberger
Sophia Cordalis und ihre Mama Daniela Katzenberger
Costa und Lucas Cordalis im Oktober 2016ActionPress
Costa und Lucas Cordalis im Oktober 2016
Wie findet ihr Danielas Ansatz, vor ihrer Tochter nicht weinen zu wollen?1199 Stimmen
632
Genau richtig! Für ein Kind ist es wirklich schlimm, die eigene Mama weinen zu sehen.
567
Ich finde es nicht so gut! Auch Trauer gehört zum Leben dazu, daher sollte man sie auch nicht vor den Kindern verstecken.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de