The Masked Singer ist kein Kinderspiel! Am Donnerstag flimmerte die beliebte TV-Show ein weiteres Mal über die Mattscheiben: Nachdem vergangene Woche Heinz Hoenig (67) als Kakadu entlarvt worden war, traf es dieses Mal das Eichhörnchen – und unter der Maske versteckte sich tatsächlich Malemodel Marcus Schenkenberg (50). Ganze vier Wochen hatte der gebürtige Schwede sich immer wieder in die knuffige Verkleidung geschmissen – eine zeitintensive Rolle, wie er verriet!

In einer an die Sendung anschließenden Pressekonferenz, bei der auch Promiflash anwesend war, sprach Marcus von seiner Zeit als Eichhörnchen. Diese sei ziemlich intensiv gewesen: "Immer, wenn wir am Donnerstag mit der einen Show durch gewesen sind, haben wir schon am nächsten Tag an die kommende Sendung gedacht!", erklärte der 50-Jährige. Er habe seine Songs immer wieder rauf und runter gesungen und dreimal die Woche mit einem Gesangslehrer geprobt, um seine Performance zu perfektionieren.

Trotz all des Aufwands habe der Wahl-Amerikaner die Erfahrung jedoch sehr genossen: "Die Zeit ging so schnell rum! Es ist hart, ich kann nicht glauben, dass ich’s so weit geschafft habe. Es war alles neu für mich! Es ist eine Menge Arbeit gewesen, aber es hat Spaß gemacht", schilderte Marcus stolz.

"The Masked Singer"-Eichhörnchen
Getty Images
"The Masked Singer"-Eichhörnchen
Model Marcus Schenkenberg
Getty Images
Model Marcus Schenkenberg
Das Eichhörnchen von "The Masked Singer"
Getty Images
Das Eichhörnchen von "The Masked Singer"
Hättet ihr gedacht, dass Marcus so viel für "The Masked Singer" geübt hat?549 Stimmen
433
Ja, das war mir klar. Die Auftritte müssen schließlich sitzen!
116
Nein, damit habe ich nicht gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de