War er der Grund für das Liebes-Aus von Helene Fischer (34) und Florian Silbereisen (37)? Nach über zehn Jahren Beziehung hatte das Traumpaar der deutschen Schlagerwelt im vergangenen Jahr seine Trennung bekannt gegeben. Doch die Sängerin blieb nicht lange allein: Nur kurze Zeit später überraschte sie bereits mit einem neuen Mann an ihrer Seite. Sofort wurde gemunkelt, ihr neuer Partner Thomas Seitel wäre der Grund für das Ende ihrer Beziehung zu Flori. In einem Interview dementierte der Tänzer diesen Vorwurf jetzt allerdings: Er sprach offen darüber, wie er und die Schlagerkönigin sich wirklich kennen und lieben gelernt haben!

"Ich habe mich beim Cirque du Soleil beworben und wurde letztendlich für Helenes Tour engagiert", berichtete Thomas im Gespräch mit ZEITmagazin nun über die glückliche Fügung, durch die er seine Liebste kennengelernt hat. Die beiden hätten sich auf Anhieb gut verstanden und schnell festgestellt, dass sie nicht nur ihre Leidenschaft für die Bühne teilen, sondern auch beide hessische Wurzeln haben. Am Ende kam es, wie es kommen musste: "Wir haben uns ineinander verliebt. Gefühle kann man nicht steuern, höchstens unterdrücken, zumindest eine Zeit lang, aber dann überrollen sie dich umso heftiger", erklärte der Akrobat.

Für die Trennung von Helene und Florian fühle er sich aber definitiv nicht verantwortlich. "Die beiden haben sich vielleicht als Paar irgendwann verloren", vermutete er, betonte aber auch, dass die beiden trotz allem weiterhin miteinander befreundet seien.

Thomas Seitel 2019 in MünchenFrederic Kern / Future Image
Thomas Seitel 2019 in München
Helene Fischer und Thomas Seitel bei der Bambi-Verleihung 2017Getty Images
Helene Fischer und Thomas Seitel bei der Bambi-Verleihung 2017
Thomas Seitel, TänzerAngela Weiss / Getty Images
Thomas Seitel, Tänzer
Was sagt ihr zur Kennenlerngeschichte der beiden?1632 Stimmen
670
Sehr schön! Ich freue mich für die beiden!
962
Na ja, ich glaube, dass das nur die halbe Geschichte ist...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de