Brandon Jenner (37) und Leah Jenner (36) galten einst als unzertrennlich! Sie gingen sowohl privat als auch beruflich gemeinsame Wege. Im Sommer 2015 wurde ihre Liebe durch die Geburt von Töchterchen Eva gekrönt. Doch die Beziehung der beiden zerbrach vergangenen Herbst. Die einstigen Turteltäubchen lassen sich scheiden und scheinen eine erste Einigung erzielt zu haben: Für Kim Kardashians (38) Stiefbruder wird die aber ganz schön teuer!

Gerichtsdokumente, die The Blast vorliegen, zeigen, dass sich beide Parteien auf eine Abfindung geeinigt haben. Demnach soll Brandon das Haus in Malibu behalten dürfen, muss seiner Ex aber insgesamt mehr als eine halbe Millionen Dollar (umgerechnet 449.120 Euro) zahlen. Bis zum 31. Dezember 2021 gehen von seinem Konto monatlich 2.000 Dollar an Leah. Zusätzlich erhält sie weitere 2.000 Dollar (umgerechnet 1.796 Euro) Unterhalt monatlich, bis Töchterchen Eva 18 Jahre alt ist. Die Goldmünzensammlung der beiden soll untereinander aufgeteilt werden. Zudem darf sie den Cadillac XT5 behalten, während er den Cadillac Escalade, den Ford Mustang und den Ford F-2450 bekommt.

Streit um die gemeinsame Tochter gibt es aber keinen! Brandon und Leah werden sich das Sorgerecht für die Vierjährige teilen und wollen weiterhin als fürsorgliche Eltern für die Kleine sorgen.

Brandon Jenner und Leah Jenner im April 2014 in L.A.Getty Images
Brandon Jenner und Leah Jenner im April 2014 in L.A.
Brandon Jenner und seine Noch-Ehefrau LeahGetty Images
Brandon Jenner und seine Noch-Ehefrau Leah
Kim Kardashian 2019 in New YorkGetty Images
Kim Kardashian 2019 in New York
Hättet ihr gedacht, dass die beiden sich das Sorgerecht weiterhin teilen werden?545 Stimmen
76
Nein, das wundert mich jetzt aber.
469
Ja, ich habe mit nichts anderem gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de