Als er seine Maske fallen ließ, waren die Zuschauer nicht besonders überrascht! Comedy-Star Bülent Ceylan (43) versteckte sich unter der Verkleidung des himmlischen Engels bei der ProSieben Rateshow The Masked Singer. Im Vergleich zu anderen Kandidaten, die erst spät von Fans und Rateteam enttarnt werden konnte, war der Name des Spaßvogels bereits in der ersten Show gefallen. Dass er so früh schon als heißer Favorit für den rockigen Sänger gehandelt wurde, fand er unterdessen gar nicht schlimm – wie Bülent Promiflash nun verraten hat, hat er das sogar als Vorteil gesehen.

"Auf einmal haben die mich schon erkannt und ich dachte 'Scheiße, die wollen, dass der Kanacke weiter die 30 Kilo trägt'", erklärte der Comedy-Star im Interview mit Promiflash nach der Show lachend. Dass die Fans geahnt hatten, wer sich unter der weißen Maske verbergen würde, könnte vielleicht Grund dafür gewesen sein, ihn Runde für Runde weitergewählt zu haben. Besonders gefallen hat dem 43-Jährigen neben dem großen Finaleinzug auch, dass er dem Rocker in ihm endlich einmal freien Lauf lassen durfte. "Ich muss sagen, es war schön hier mitzumachen und mal eine andere Seite zu zeigen", schlussfolgerte er.

Im Gespräch gab er außerdem zu, mit welchen Mitteln seine Internet-Community ihn dazu bringen wollte, sich als maskierter Sänger zu entpuppen. "Ihr glaubt gar nicht, was da abgegangen ist", plauderte er aus. Seine Follower hätten ihn sogar dazu aufgefordert, ein Live-Video zu machen, während er dem Engel beim Performen zugucken sollte.

"The Masked Singer"-EngelGetty Images
"The Masked Singer"-Engel
Comedian Bülent CeylanInstagram / buelent.ceylan
Comedian Bülent Ceylan
"The Masked Singer"-Kandidat EngelGetty Images
"The Masked Singer"-Kandidat Engel
Glaubt ihr, dass es ein Vorteil war, früh erkannt zu werden?383 Stimmen
280
Ja, klar! Seine Fans haben deshalb sicher für ihn angerufen.
103
Nee, ich glaube nicht, dass das von Bedeutung war.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de