Dieses TV-Comeback hat es in sich! Seit gestern ist es endlich spruchreif: Zlatko Trpkovski (43) feiert nach fast zwei Jahrzehnten sein TV-Comeback und zieht mit elf weiteren Kandidaten ins Promi Big Brother-Haus. Etwas überraschend kommt diese Teilnahme schon. Immerhin war es in den vergangenen Jahren extrem ruhig geworden um den Big Brother-Star der ersten Stunde. Nun ist er zurück – und erklärt, warum er das Container-Abenteuer ein zweites Mal wagt.

Zlatko, der momentan wieder als KFZ-Mechaniker arbeitet, meldet sich in einem Interview seit Jahren erstmals wieder zu Wort. Gegenüber Bild verrät er ehrlich, dass er vor allem wegen des Geldes aufs Neue teilnimmt. Auch wenn die Gage sehr verlockend ist, leicht sei ihm diese Entscheidung nicht gefallen. Er habe lange mit sich gehadert, ob er wirklich ins Rampenlicht zurückkehren will. Schließlich zog sich Sladdi – so der Spitzname der "Big Brother"-Legende – bewusst komplett aus der Öffentlichkeit zurück.

Doch warum wurde es eigentlich so still um Zlatko? "Ich wurde nur vera...", erklärt der Heppenheimer. Außerdem habe sein Auftritt beim Eurovision Song Contest-Vorentscheid, bei dem er 2001 vom Publikum nur ausgebuht wurde, seinen Entschluss gefestigt. Nun ist Zlatko aber wieder zurück – und das vielleicht für länger?

Zlatko Trpkovski, "Big Brother"-Teilnehmer im Jahr 2000ActionPress
Zlatko Trpkovski, "Big Brother"-Teilnehmer im Jahr 2000
Zlatko Trpkovski, "Big Brother"-Kandidat von 2000Action Press/Guido Ohlenbostel
Zlatko Trpkovski, "Big Brother"-Kandidat von 2000
Zlatko Trpkovski und Jürgen Milski, Anfang der 2000erGuido Ohlenbostel / ActionPress
Zlatko Trpkovski und Jürgen Milski, Anfang der 2000er
Was haltet ihr von Zlatkos ehrlichen Worten?1324 Stimmen
1096
Top, endlich spricht es mal jemand aus.
228
Das interessiert mich alles so gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de