Riesenschock für Priyanka Chopra (37)! Eigentlich wollte die Leinwand-Schönheit auf einer Beauty-Messe in Los Angeles nur ein paar Styling-Tipps verraten und auf der Bühne über ihre Traumhochzeit mit Nick Jonas (26) plaudern. Doch die 37-Jährige, die sich auch für Unicef engagiert, hatte nicht damit gerechnet, dass ein Gast im Publikum sie laut beschimpfen würde! Priyanka versuchte, ihre Kritikerin zu beruhigen – allerdings mit mäßigem Erfolg.

Wie Daily Mail berichtet, durfte nach dem Bühnen-Talk der indischen Schauspielerin auch das Publikum Fragen stellen. Da passierte es: "Du bist Unicef-Friedensbotschafterin und unterstützt einen Atomkrieg! Das ist heuchlerisch!", schmetterte eine aus Pakistan stammende Frau der ehemaligen Miss World entgegen. Einer der Gründe dürfte in Priyankas umstrittenem Tweet vom Februar liegen: "Lang lebe Indien …. #IndianArmedForces" hatte sie damals gepostet. Genau an dem Tag, als die indische Armee Ziele in Pakistan beschoss!

Priyankas Heimatland liefert sich seit Jahrzehnten einen erbitterten Kampf mit Pakistan um die Kaschmir-Region, erst vor Kurzem eskalierte die Lage aufs Neue. Die "Quantico"-Darstellerin erklärte auf der Bühne, dass sie viele pakistanische Fans und Freunde habe, aber eben auch Inderin und überzeugte Patriotin sei. Das ist bekannt – schließlich lud sie sogar den indischen Premier zu ihrer Hochzeit ein. Über die sprach Priyanka dann auch viel lieber: "Unsere Familien haben sich so gut verstanden, es war ganz egal, wer welche Religion hat und wer woher kommt. Es ging nur um Liebe", so die Beauty weiter.

Priyanka Chopra bei den Filmfestspielen in Cannes 2019Getty Images
Priyanka Chopra bei den Filmfestspielen in Cannes 2019
Priyanka Chopra und Nick Jonas im Juni 2019Getty Images
Priyanka Chopra und Nick Jonas im Juni 2019
Priyanka Chopra beim Beautycon Festival in Los AngelesGetty Images
Priyanka Chopra beim Beautycon Festival in Los Angeles
Was haltet ihr von der Kritik an Priyanka?1217 Stimmen
814
Also ich kann das sehr gut nachvollziehen! War berechtigt.
403
Ich denke, solche Dinge hätte man nicht auf so einem Event ansprechen sollen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de