Sie hat ihr Wort gehalten! Im vergangenen Jahr ging Silvia Wollny (54) als Siegerin aus der Show Promi Big Brother hervor und durfte sich deshalb über eine Siegprämie von 100.000 Euro freuen. Das Geld wollte die Reality-Mama aber nicht für sich oder für ihre Großfamilie ausgeben. Silvia hatte schon früh angekündigt, dass sie das Preisgeld für einen guten Zweck spenden wolle – und daran hat sie sich tatsächlich gehalten!

Das verriet die Elffach-Mama jetzt bei Promi Big Brother - Die Late Night Show. In den vergangenen Monaten wurde ihr oft vorgeworfen, ihr Versprechen gebrochen zu haben. Denn kurz nach Silvias Auszug aus dem TV-Container flog die gesamte Wollny-Familie in den Urlaub und manch ein Fan war sich daraufhin sicher, dass die Siegerprämie für diesen Familientrip draufgegangen war. Jetzt stellte die 54-Jährige aber klar: Der Urlaub war schon lange vor "Promi Big Brother" geplant und das Preisgeld ging tatsächlich an eine Stiftung! "Das mit der Spende ist alles sauber gelaufen. [...] Wir haben schon drei Kindern geholfen und viele fragen, was mit dem Geld passiert. Wir können nicht die Kamera auf diese Kinder halten", verteidigte sie sich.

Mit ihrem Projekt möchte Silvia Kinder unterstützen, die auf der Straße leben. Dazu wurde sie nicht zuletzt durch ihre Zeit im "Promi Big Brother"-Haus inspiriert. Schon im Finale hatte sie angekündigt: "Ich möchte gerne jugendlichen Menschen helfen, von der Straße fernzubleiben und das alles ersparen, was wir hier die Zeit mitgemacht haben im Reichtum sowie im Armen."

Silvia Wollny, TV-GesichtInstagram / wollnysilvia
Silvia Wollny, TV-Gesicht
Silvia Wollny im "Promi Big Brother"-FinaleActionpress/ Schürmann, Sascha
Silvia Wollny im "Promi Big Brother"-Finale
Silvia WollnyRTL II / Die Wollnys
Silvia Wollny
Habt ihr damit gerechnet, dass Silvia ihr Versprechen hält?3812 Stimmen
3158
Ja, das war doch klar!
654
Naja, das mit dem Urlaub hat mich schon stutzig gemacht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de