Steht DSDS vor dem Aus? Die Castingshow erfreut sich seit 16 Jahren großer Beliebtheit – vor allem die diesjährige Staffel mit Dieter Bohlen (65), Pietro Lombardi (27), Xavier Naidoo (47) und Oana Nechiti (31) in der Jury wurde von den Fans gefeiert. Sie können es kaum mehr erwarten, dass die Suche nach Deutschlands Superstar in die nächste Runde geht. Die ersten Castings laufen bereits – allerdings eher mäßig. In Bremen sollen nur 20 Bewerber erschienen sein. Dieter hat dafür aber eine ganz einfache Erklärung.

Auf Instagram bezog der Poptitan Stellung zu dem Bericht des Weser Kuriers, in dem von der mageren Casting-Ausbeute die Rede war. Er wolle den Leuten mal die Leviten lesen. Es sei richtig, dass sich nur 20 potenzielle Kandidaten in der Bremer Bürgerweide vorgestellt hätten. Doch insgesamt sei die Nachfrage noch immer sehr groß. "Dieses Jahr haben sich doppelt so viele Leute beworben. Die kommen aber übers Internet, über die ganzen viralen Dinger. Das ist nicht mehr so wie früher, dass sie auf die Plätze gehen", stellte der Musikproduzent klar.

Auch RTL betonte, dass DSDS nicht auf dem absteigenden Ast ist, im Gegenteil: "Die Bewerberzahl übertrifft die der letzten Staffel – was auch an der großartigen Jury und ihrer Beliebtheit liegt." Letztendlich sei auch nicht die Masse entscheidend, sondern die Qualität der Sänger.

Die DSDS-Jury im Thailand-RecallTVNOW / Gregorowius
Die DSDS-Jury im Thailand-Recall
Deiter Bohlen, DSDS-JurorGetty Images
Deiter Bohlen, DSDS-Juror
Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2007Getty Images
Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2007
Seid ihr überrascht, dass das DSDS-Casting so schlecht besucht war?2895 Stimmen
1664
Nein, die Bewerbung übers Internet ist eben einfacher.
1231
Ja, die Castings machen doch den Charme der Show aus.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de