Er hat fürs Leben gelernt. In der diesjährigen Promi Big Brother-Staffel hatte Joey Heindle (26) alles andere als einen guten Stand. Mit seiner sensiblen Art machte sich der Sänger bei vielen Mitbewohnern eher unbeliebt. Kandidaten wie Chris Manazidis oder Zlatko Trpkovski (43) warfen ihm ein falsches Spiel und Inszenierung vor. Doch schmerzerfüllt blickt Joey nicht auf seine letzte Reality-Erfahrung zurück – für ihn war der Container eine sehr lehrreiche Zeit.

Das verriet die DSDS-Bekanntheit jetzt in einem Interview mit Promiflash. Auf die Frage, was er aus dem TV-Experiment mitgenommen habe, fiel ihm einiges ein: "Dass ich weiß, dass ich ich selber bin und dass ich mich von keinem Menschen mehr diskriminieren lasse!", machte er klar und fügte hinzu: "Ich gehe auf jeden Fall viel stärker aus der Geschichte heraus." Darüber hinaus habe er gelernt, dass er von nun an kein TV-Experiment mehr mitmachen möchte, bei dem er dauerhaft von Kameras überwacht wird.

Auch in der Show hatte Joey immer wieder erwähnt, wie schwer es ihm falle, so lange von seiner Freundin Ramona Elsener getrennt zu sein. Umso mehr genossen die beiden das Wiedersehen. "Ich bin raus und habe erst mal eine halbe Stunde mit Mona geknutscht!", erklärte das TV-Gesicht nach seinem Auszug gegenüber Promiflash.

Joey Heindle, Reality-StarInstagram / joeyheindle
Joey Heindle, Reality-Star
Joey Heindle und Ramona ElsenerInstagram / joeyheindle
Joey Heindle und Ramona Elsener
Ex-DSDS-Kandidat Joey HeindleInstagram / joeyheindle
Ex-DSDS-Kandidat Joey Heindle
Hättet ihr gedacht, dass Joey sich jetzt stärker fühlt?652 Stimmen
477
Ja, er musste ja auch echt viel durchmachen.
175
Nee, ich hätte eher gedacht, dass ihn das unsicherer gemacht hätte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de