Wenn Mitglieder der Royal Family ein Baby bekommen, schaut natürlich die ganze Welt auch auf den Namen des Kindes. Ein royaler Name soll schließlich Tradition haben und sich auf einen Ahnen oder eine prominente Person aus der königlichen Geschichte beziehen. Das wissen auch Prinz William (37) und Herzogin Kate (37) – ihren Sohn Prinz Louis (1) sollen die beiden deshalb nach Lord Louis Mountbatten benannt haben.

Lord Louis Mountbatten wurde am 25. Juni 1900 im Windsor Castle geboren und war ein britischer Marineoffizier. Louis war sowohl mit Queen Elizabeth II. (93) als auch ihrem Ehemann Prinz Philip (98) verwandt. Er war der Urenkel von Queen Victoria, der Onkel von Philip und ein entfernter zweiter Cousin der Königin. Er starb 1979 im irischen Mullaghmore durch eine Bombe, die Mitglieder der IRA auf seinem Fischerboot versteckt hatten.

Dass William seinen Sohn nach Lord Louis benannte, hat aber wohl eher mit seinem Vater Prinz Charles (70) als mit ihm selbst zu tun. Charles hatte eine enge Bindung zu seinem Großonkel und soll ihn sogar als Art zweite Vaterfigur betrachtet haben. So soll Lord Louis Charles besonders in seiner Jugend stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben.

Lord Louis MountbattenGetty Images
Lord Louis Mountbatten
Prinz Charles' Porträt zum 50. Prinzen-JubiläumInstagram / Chris Jackson Getty
Prinz Charles' Porträt zum 50. Prinzen-Jubiläum
Prinz Charles auf Barbados, März 2019Getty Images
Prinz Charles auf Barbados, März 2019
Wie gefällt euch der Name Louis?1476 Stimmen
1340
Total schön!
136
Nicht mein Fall.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de