John Stamos (56) hält im Bestechungsskandal fest zu Full House-Kollegin Lori Loughlin (55). Die steht im Verdacht, sich die Aufnahme ihrer Töchter an einer Universität erschlichen zu haben. Sie und Ehemann Mossimo Giannulli sollen 500.000 US-Dollar (umgerechnet ca. 450.000 Euro) gezahlt haben, damit Isabella und Olivia an der University of Southern California angenommen werden. Mehr als das: Die Promi-Töchter wurden zugelassen, weil sie angeblich gute Ruderinnen seien. Das aber war gelogen. Lori droht nun eine hohe HaftstrafeJohn findet das unfair!

Der 56-Jährige wurde von GQ auf den Skandal um seine ehemalige TV-Ehefrau angesprochen. Zunächst wollte er sich nicht so recht dazu äußern. "Ich muss vorsichtig sein", sagte John. Er wolle lieber ein Urteil abwarten, ehe er sich zu den Vorwürfen gegen Lori äußere. Dann aber bezog er doch Stellung. "Es ergibt keinen Sinn", sagte der Schauspieler – und fügte hinzu: "Ich bin ziemlich sicher, dass die Strafe dem Verbrechen nicht angemessen ist, falls es überhaupt ein Verbrechen gab."

Lori und ihr Mann mussten sich am Dienstag in Boston vor Gericht verantworten. Ihnen wird Verschwörung und Geldwäsche vorgeworfen. Jeder Anklagepunkt kann mit bis zu 20 Jahren Gefängnis geahndet werden, wie CNN berichtete. Die Eheleute weisen die Vorwürfe zurück. 50 Beschuldigte sollen bei dem Uni-Betrug mitgemacht haben, darunter auch Desperate Housewives-Star Felicity Huffman (56).

Lori Loughlin mit ihren Töchtern Isabella (l.) und Olivia (r.)Splash News
Lori Loughlin mit ihren Töchtern Isabella (l.) und Olivia (r.)
John Stamos bei den Teen Choice Awards 2019Getty Images
John Stamos bei den Teen Choice Awards 2019
Schauspielerin Lori LoughlinMichael Loccisano/Getty Images
Schauspielerin Lori Loughlin
Könnt ihr verstehen, dass John zu Lori hält?607 Stimmen
488
Ja, ich sehe das genauso wie er!
119
Nein, ich halte die mögliche Strafe für gerecht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de