Die letzte Das Duell um die Welt-Ausgabe am vergangenen Samstag hatte es in sich: Charlotte Roche (41) sprang mit in der Haut am Rücken implantierten Haken, an denen die Sicherungsseile befestigt waren, Bungee. Max Giesinger (30) wiederum musste sich einer ganz anderen Herausforderung stellen. Bei hohem Wellengang sollte er auf einem Boot performen, musste sich jedoch ständig übergeben. Ist das noch Unterhaltung oder sind Joko Winterscheidt (40) und Klaas Heufer-Umlauf (35) diesmal zu weit gegangen?

Nelson Müller (40) scheint mit der Sendung wenig anfangen zu können. "Ich weiß nicht, ob man so etwas braucht. Aber auf der anderen Seite machen wir alles auf der Welt und letztendlich ist es Spaß. Jeder soll machen, was er möchte. Meins ist es nicht", erklärt der TV-Koch auf der IFA-Gala gegenüber Promiflash. Ex-GNTM-Siegerin Toni Dreher (19) habe sogar wegschalten müssen, als sie gesehen habe, dass sich jemand übergeben werde; überrascht war sie von der Art der Duelle jedoch nicht: "Ich finde, man kennt es schon von Joko und Klaas, dass sie bis ans Extreme gehen und manchmal auch ein bisschen übertreiben. Das macht sie gerade aus."

Trotz oder gerade wegen der schockierenden Szenen konnten sich die Macher der Show über hohe Zuschauerquoten freuen. Fernanda Brandao (36) hat auch eine Erklärung dafür: "Wir Menschen mögen Sensationelles, deswegen laufen gewisse Sendungen ja so gut, wo man Würmer isst beispielsweise." Auch in Japan gebe es extreme TV-Sendungen, in denen Menschen sich selbst verletzten oder menschenunwürdige Dinge tun würden.

Toni Dreher beim Belvedere X Janelle Monae Event in Berlin, Juli 2019Actionpress/ Defrance
Toni Dreher beim Belvedere X Janelle Monae Event in Berlin, Juli 2019
Nelson Müller, TV-KochActionpress/ wcrART
Nelson Müller, TV-Koch
Fernanda Brandao bei der IFA-Gala 2019Actionpress/ Tamara Bieber
Fernanda Brandao bei der IFA-Gala 2019
Seid ihr überrascht, dass die Promis der Show auch kritisch gegenüber stehen?1819 Stimmen
1002
Klar, die Duelle waren aber auch heftig diesmal.
817
Nein, ich hätte gedacht, dass sie entspannter mit solchen Formaten umgehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de