Die Schüler und Schülerinnen der Danny Jones Middle School in Grand Prairie, Texas dürften nicht schlecht gestaunt haben, als plötzlich Popstar Selena Gomez (27) vor ihnen stand. Die Sängerin stattete ihrer alten Schule nämlich einen Besuch ab. Während ihre Fans ganz aus dem Häuschen waren und fleißig Selfies mit ihrem Idol machten, wurde es für Selena selbst sehr emotional: Die Musikerin schwelgte vor Ort in Erinnerungen.

So beliebt und bekannt wie jetzt war Selena zu Schulzeiten nicht: Sie verbrachte ihre Pausen offenbar ohne Gesellschaft. Deswegen lag es ihr wohl am Herzen, die jetzigen Schüler ihrer alten Schule direkt anzusprechen. "Wenn ihr seht, dass [eure Mitschüler] alleine essen – wie ich es getan habe, als ich hier war – sagt einfach 'Hi' und unterstützt sie bei ihren Hausaufgaben", sagte Selena laut Mail Online in einem Video, das von der Schule geteilt wurde. Zurück zu den Wurzeln zog es die Berühmtheit übrigens, weil sie ihrer besten Freundin zeigen wollte, wo sie aufgewachsen ist.

In ihrer alten Schule hat der Superstar offenbar einen guten Eindruck hinterlassen. "Als Schülerin war Selena so bescheiden und freundlich", erinnerte sich eine Lehrerin zurück.

Selena Gomez im Juni 2007 auf einer FilmpremiereGetty Images
Selena Gomez im Juni 2007 auf einer Filmpremiere
Selena Gomez bei der "Fluch der Karibik 3"-Premiere in Anaheim, 2007Getty Images
Selena Gomez bei der "Fluch der Karibik 3"-Premiere in Anaheim, 2007
Selena Gomez auf einem Event in Los Angeles im April 2019Getty Images
Selena Gomez auf einem Event in Los Angeles im April 2019
Überrascht es euch, dass Selena zu Schulzeiten nicht so beliebt war?1928 Stimmen
937
Ja, das hätte ich nie erwartet!
991
Nicht so wirklich, immerhin habne viele Stars Ausgrenzung und Mobbing erfahren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de