Darf sich Mike Sorrentino (38) doch noch nicht ganz als freier Mann fühlen? Der Jersey Shore-Star ist gerade erst nach acht Monaten aus dem Gefängnis entlassen worden. Im Oktober 2018 war er wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden. Mit der abgesessenen Strafe ist es für "The Situation" aber noch nicht getan – noch ist der TV-Star nämlich auf Bewährung draußen. Das heißt, dass Mike sich immer noch an strikte Regeln zu halten hat!

Zwei Jahre lang werden für den 38-Jährige die strengen Bewährungsauflagen gelten, wie Radar Online aus Gerichtsdokumenten erfahren hat. Dazu gehören unter anderem eine psychologische Behandlung und regelmäßige Drogentests. Außerdem muss er sich innerhalb von drei Tagen nach der Entlassung bei seinem Bewährungshelfer melden. Sollte Mike eine dieser Auflagen missachten oder noch einmal gegen das Gesetz verstoßen, säße er schnell wieder hinter schwedischen Gardinen. Zu seiner Strafe gehören außerdem 500 Stunden gemeinnützige Arbeit, die er in den nächsten Monaten ableisten soll.

Mike wird seine Bewährungsregeln aber sicherlich ernst nehmen. Er und seine Frau Lauren haben schließlich für die nahe Zukunft große Pläne. "Wir freuen uns darauf, mit unserem Leben als Mann und Frau weiterzumachen und arbeiten an einer Baby-Situation!", verriet Mike in einem Statement kurz nach seiner Freilassung.

Mike Sorrentino, "Jersey Shore"-StarGetty Images
Mike Sorrentino, "Jersey Shore"-Star
Mike Sorrentino bei der Premiere der dritten Staffel von "Marriage Boot Camp Reality Stars"Getty Images
Mike Sorrentino bei der Premiere der dritten Staffel von "Marriage Boot Camp Reality Stars"
Lauren Pesce und Mike Sorrentino bei den MTV Video Music Awards 2018Getty Images
Lauren Pesce und Mike Sorrentino bei den MTV Video Music Awards 2018
Wusstet ihr, dass Mike sich noch an so viele Regeln halten muss?157 Stimmen
140
Ja, das ist doch klar!
17
Nein, er hat seine Strafe doch schon abgesessen?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de