Pipi-Desaster bei Kim Kardashian (38)! Am 10. September veröffentlichte die erfolgreiche Unternehmerin ihre eigene Shapewear-Kollektion – und musste sich bei der Gestaltung der Wäschelinie einigen kniffligen Fragen stellen. Unter anderem, ob sie ein sogenanntes "Pipi-Loch" in die Teile integrieren wolle. Dies könnte sich als durchaus nützlich erweisen, denn wie die 38-Jährige nun in einer TV-Show verriet, habe sie sich auf diversen Events in herkömmlicher Shapewear ständig vollgepinkelt!

Das Leben ist hart, auch für eine so gestandene Show-Größe wie Kim. In der Tonight Show mit Jimmy Fallon (44) sprach die Ehefrau von Kanye West (42) über ihre neue Shapewear-Kollektion und enthüllte dort völlig ungeniert, wie schwierig es immer für sie war, auf glamourösen Veranstaltungen auf die Toilette zu gehen. "Ich habe gerade meine Shapewear-Linie gestartet und darüber nachgedacht, ob ich in bestimmten Teilen ein Pipi-Loch brauche", sagte sie im Gespräch mit dem Moderatoren. Doch nach intensiver Überlegung habe sie sich doch gegen die unübliche Funktion entschieden. "Ich würde versuchen, das Pipi-Loch zu benutzen und dann pinkelst du über dich selbst und es funktioniert einfach nicht", ergänzte Kim.

Doch auch ohne Pipi-Loch brachte ihre Marke SKIMS bereits innerhalb eines Tages die Hälfte der Summe ein, die Unternehmen wie Spanx in den ersten 12 Monaten umsetzten. Das Sortiment der hübschen Reality-Queen war angeblich in wenigen Minuten nach dem Launch ausverkauft.

Kim Kardashian, Reality-TV-StarInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-TV-Star
Kim Kardashian, 2019Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian, 2019
Kim Kardashian in New York City, September 2019MEGA
Kim Kardashian in New York City, September 2019
Wie findet ihr es, dass Kim jetzt so offen über das Thema "Pipi-Loch" in Unterwäsche spricht?1802 Stimmen
1334
Finde ich richtig witzig! Sie ist einfach cool.
468
Total unnötig – das sind eindeutig zu intime Infos!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de