Ob dieses Konzert Taylor Swift (29) wohl doch zu heikel war? Eigentlich sollte der Weltstar Anfang November als Hauptact beim Melbourne Cup auftreten – einem der prestigeträchtigsten Pferderennen Australiens. TayTay soll eine stolze Gage von 500.000 US-Dollar angeboten worden und der Vertrag bereits unterschrieben gewesen sein. Doch kurz nachdem ihr Auftritt bekannt gegeben worden war, brach ein riesiger Shitstorm los: Taylor befürworte mit ihrer Melbourne-Cup-Teilnahme Tierquälerei. Nun hat sie ihren Gig tatsächlich gecancelt.

An ihrer Absage sollen aber nicht die zahllosen Hass-Nachrichten schuld sein, die TayTay auf verschiedenen Social-Media-Kanälen erreicht hatten, sondern ihr voller Terminplan – so heißt es zumindest in einem offiziellen Statement: "Leider wird Taylor es nicht schaffen, am diesjährigen Melbourne Cup teilzunehmen. Einige Veränderungen an ihrem Zeitplan für ihre Promotour in Asien machen es ihr logistisch unmöglich, dort zu sein", erklärte der verantwortliche Veranstalter gegenüber The Sydney Morning Herald. Man wolle nun versuchen, ein anderes Konzert für 2020 in Australien zu organisieren.

"Das ist natürlich für jedermann sehr enttäuschend", betonte der CEO des Victoria Racing Clubs kurz darauf gegenüber Daily Mail und ergänzte, dass er sich um zügigen Ersatz kümmern wolle. Was denkt ihr: Musste Taylor ihren Gig wirklich wegen zu vieler Termine canceln oder lag es vielleicht doch am Shitstorm? Stimmt in unserer Umfrage unter dem Artikel ab!

Taylor Swift bei den MTV Video Music Awards, 2019Bryan Bedder/Getty Images
Taylor Swift bei den MTV Video Music Awards, 2019
Taylor Swift, 2019Getty Images
Taylor Swift, 2019
Taylor Swift bei den MTV Video Music Awards, 2019Mike Coppola/Getty Images for MTV
Taylor Swift bei den MTV Video Music Awards, 2019
Was denkt ihr: Hat Taylor ihren Gig aus Zeitgründen abgesagt oder doch wegen des Shitstorms?816 Stimmen
141
Ich bin mir sicher, dass sie einfach keine Zeit hatte.
675
Das lag mit Sicherheit an dem Shitstorm!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de