Auf Love Island ging es am heutigen Abend mal wieder heiß her! Das Traumpaar Ricarda und Mischa (27) bekamen sich gewaltig in die Haare, als drei neue Granaten auf der Liebesinsel eintrafen. Der 27-Jährige hätte sich mehr Aufmerksamkeit von seiner Herzensdame gewünscht – und griff Ricarda sogar heftig an. Einer, der solche Kuppelshow-Stress-Situationen bestens nachvollziehen kann, ist Julian Evangelos (27). Doch was hält der einstige Kandidat von 2017 von Mischas emotionalen Ausraster?

Mischa fühlte sich von der Brünetten links liegen gelassen und ließ sie seine Gefühle mehr als spüren. Nach einer langen Auseinandersetzung der beiden platze dem Islander der Kragen: "Halt's Maul jetzt!". Viele Fans waren schockiert über diesen Ausraster. Ex-Love-Island-Kandidat Julian Evangelos hat dazu eine klare Meinung: Dieser Kommentar war seines Ermessens nach nicht die feinste Art von Mischa. "Der Junge war aber einfach gekränkt!", erklärte er im After-Talk zur Sendung Aftersun. Für ihn sei es allgemein jedoch ein positives Zeichen, dass sich der Muskelmann darüber aufregt, nicht genügend Aufmerksamkeit zu erhalten. Dies sei definitiv die Bestätigung, dass die beiden Turteltauben mittlerweile eine sehr enge Beziehung zueinander aufgebaut haben.

Auch wenn Julian Mischa und Ricarda als Einzelpersonen langweilig findet, seien die beiden Verliebten als Paar sogar seine Favoriten in der Sendung. Er glaubt, dass sie ihre Beziehung zueinander gut angehen. "Sie müssen aber gucken, dass sie das Pulver nicht sofort verschießen." Seiner Meinung nach sei es wichtig, mit gewissen Dingen einfach noch zu warten.

Mischa und Ricarda in der neunten "Love Island"-Folge
RTL II/Magdalena Possert
Mischa und Ricarda in der neunten "Love Island"-Folge
Ricarda Raatz, "Love Island"-Kandidatin 2019
Magdalena Possert/RTL II
Ricarda Raatz, "Love Island"-Kandidatin 2019
"Love Island"-Couple Mischa und Ricarda
RTL II/Magdalena Possert
"Love Island"-Couple Mischa und Ricarda
Stimmt ihr Julian zu?1098 Stimmen
679
Absolut!
419
Nein, Mischa ist da eindeutig zu weit gegangen. Das kann man nicht gut reden!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de