Herzogin Kate (37) wächst mehr und mehr in ihre Rolle als zukünftige Königin von England hinein. Seit Langem gilt die Ehefrau von Prinz William (37) als eines der beliebtesten Mitglieder der britischen Royal-Family. Wie volksnah Kate tatsächlich ist, zeigte sie kürzlich erneut bei einem Besuch einer öffentlichen Einrichtung für junge Eltern in England – und bewies einmal mehr, wo ihre Stärken liegen.

Beim Besuch des Sunshine House in Südlondon, einer Beratungsstätte für junge Schwangere und frischgebackene Mütter, traf die 37-Jährige auf Kleinkinder und deren Eltern. Unterstützt wird die Einrichtung von der Organisation Family Nurse Partnership, bei der Freiwillige den jungen Erwachsenen in deren neuem Alltag zur Seite stehen. Kate war laut Hello! Magazine ganz in ihrem Element und konnte sich erneut ihrem Herzensthema soziale Arbeit widmen. "Sie verbringt viel Zeit mit Experten und hat von ihnen gelernt. Sie hat außerdem auf eigene Faust viel darüber gelesen", so ein Insider zum Magazin. Das habe ihr Selbstvertrauen gestärkt: "Sie hält mehr eigene Reden und sie ist selbstsicher, weil sie weiß, was sie sagen will." Beste Voraussetzungen für eine Königin also.

Allerdings wird Kate, sollte Prinz William König von England werden, genau genommen nicht Queen, sondern "Queen Consort". Das Wort "Consort" bezeichnet den Ehepartner des regierenden Monarchen. Damit hätte sie nicht den gleichen Status wie ihr Mann – und auch von den gleichen Rechten wie die regierende Queen Elizabeth II. (93) wäre Kate weit entfernt.

Queen Elizabeth II. und Herzogin Kate im August 2019Getty Images
Queen Elizabeth II. und Herzogin Kate im August 2019
Herzogin KateGetty Images
Herzogin Kate
Queen Elizabeth II. im September 2019Getty Images
Queen Elizabeth II. im September 2019
Wusstet ihr, dass Kate dann den Titel "Queen Consort" trägt?2176 Stimmen
1587
Nein, das war mir nicht bewusst.
589
Doch, das hatte ich im Kopf.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de