Claudia Norberg hat eine harte Zeit hinter sich. Seit über einem Jahr ist die Unternehmerin nun von ihrem Ehemann Michael Wendler (47) getrennt. Das Liebes-Aus des Paares und die anschließende neue Beziehung des Schlagerstars schlug hohe Wellen. Fast täglich hagelte es eine Schlagzeile nach der anderen. Wie ging die Wahlamerikanerin in dieser Zeit mit dem Medienrummel um? Darüber sprach Claudia nun im Promiflash-Interview.

Bei der Premiere des Musicals "Mamma Mia" im Theater des Westens in Berlin offenbarte die Blondine nun: "Am Anfang habe ich gar nichts mehr gelesen. Weil ich einfach gemerkt habe, dass mir viele Sachen zu nah gegangen sind. Da habe ich mich erst mal davor geschützt." Diese Einstellung habe sich aber mit der Zeit geändert. Schließlich habe die ehemalige Managerin des Sängers nach vorne schauen wollen. "Es gibt ja so einen Spruch: 'Die Zeit heilt alle Wunden.' Und je mehr Abstand man bekommt, desto mehr fasst man sich und kommt mit der Situation auch besser klar. Im Moment geht es mir aber gut", freute sich Claudia.

Auch an die neue Liebe ihres Verflossenen habe sich die Auswanderin mittlerweile gewöhnt. Kritik an Michaels Beziehung mit der Teenagerin Laura Müller (19) müsse sie daher nicht üben. "Ich akzeptiere das. Das ist Liebe. Wenn zwei Menschen sich finden und sie Gefühle füreinander haben, egal wie groß der Altersunterschied ist, dann ist das so", erklärte sie weiter.

Claudia Norberg und Michael Wendler 2014 in KölnGetty Images
Claudia Norberg und Michael Wendler 2014 in Köln
Claudia Norberg 2013 in OberhausenBack, Tatiana
Claudia Norberg 2013 in Oberhausen
Laura Müller und Michael Wendler im Juli 2019 in BremenMeister Marco; Action Press
Laura Müller und Michael Wendler im Juli 2019 in Bremen
Könnt ihr verstehen, dass Claudia vieles nicht gelesen hat?692 Stimmen
644
Ja, das würde ich genau so machen.
48
Nein, ich würde wissen wollen, was über mich geschrieben wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de