Lastet der Erfolgsdruck zu schwer auf Riccardo Simonettis Schultern? Vor einigen Tagen schockte der Influencer seine Fans: Er will seine Blogger-Karriere nach sieben Jahren an den Nagel hängen! Auf Social-Media möchte er allerdings auch weiterhin aktiv bleiben und sich für Projekte, die ihn bewegen, in den Medien stark machen. Jetzt verrät das Sternchen den Grund für seine Umorientierung: Dieser hängt damit zusammen, dass es von Magazinen zu einem der einflussreichsten Menschen gekürt wurde!

Im Interview mit Promiflash erklärt Riccardo beim "Schön für mich"-Event" von Rossmann, dass solche Auszeichnungen definitiv eine große Ehre seien – aber gleichzeitig auch eine Bürde: "Plötzlich wird man bei allem, was man tut, daran gemessen, ob das wirklich zu einem der einflussreichsten Menschen des Landes passt." Die Ehrung habe unglaublich viel Druck auf ihn ausgeübt und er habe gemerkt, dass er diese nicht mehr mit seinem Influencer-Dasein verbinden konnte. "Ich kann einfach nicht mehr meinen ganzen Tag dokumentieren, wenn das immer unter dieser Schablone laufen muss", offenbart der Autor.

Doch das ist nicht der einzige Grund, warum er sich in Zukunft anderen Projekten widmen möchte. "Ich habe einfach das Gefühl gehabt, dass wenn man sich weiterentwickeln möchte, muss man manchmal loslassen, wer man war", gab er bei einem früheren Gespräch zu. Er wolle nun aus der Schublade heraus, in die man ihn gesteckt habe.

Riccardo Simonetti bei der Berliner Fashion WeekGetty Images
Riccardo Simonetti bei der Berliner Fashion Week
Riccardo Simonetti, InfluencerInstagram / riccardosimonetti
Riccardo Simonetti, Influencer
Riccardo Simonetti im Juli 2019 in BerlinGetty Images
Riccardo Simonetti im Juli 2019 in Berlin
Könnt ihr Riccardos Grund nachvollziehen?321 Stimmen
255
Ja, absolut!
66
Nee, so ganz verstehe ich ihn da nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de