Hier spürt er ihre Nähe! Derzeit ist Prinz Harry (35) mit Herzogin Meghan (38) und dem gemeinsamen Sohn Archie auf großer Südafrika-Reise. Doch während die Royal-Lady vergangenen Donnerstag in Kapstadt auf ihr Kind aufpasste, verbrachte ihr Mann den Tag im Binnenstaat Botswana. Dort traf sich der Rotschopf unter anderem mit Kindern aus seiner Hilfsorganisation. Denn für den 35-Jährigen ist die Republik ein besonderer Ort: Hier hielt er sich die erste Zeit nach dem Tod seiner Mutter Diana (✝36) auf!

Das Engagement des Prinzen in der Republik verdeutlicht, welchen besonderen persönlichen Stellenwert Botswana bei ihm einnimmt. Der britische Royal kümmerte sich dort unter anderem um Kinder und Jugendliche. Durch das gemeinsame Säen von Samen brachte er ihnen die Funktionsweise des Ökosystems nahe, wie InStyle berichtete. Doch das blieb nicht sein einziger Termin in Botswana. Der Royal machte außerdem Halt im Chobe Nationalpark und half dabei, einen Bereich eines Waldes der Queen's Commonwealth Canopy zu widmen, einer britischen Initiative für den Erhalt von Wäldern des Commonwealth.

Sein Einsatz und Engagement hilft ihm anscheinend, sich zu seiner Mutter verbunden zu fühlen. Seit vielen Jahren komme der Rotschopf nämlich immer wieder an diesen Ort. "1997 oder 1998 kam ich hierher, direkt nachdem meine Mutter gestorben war. Also war es ein schöner Ort, um von allem wegzukommen", offenbarte der Prinz.

Prinz Harry in BotswanaGetty Images
Prinz Harry in Botswana
Prinz Harry im Chobe National Park in BotswanaGetty Images
Prinz Harry im Chobe National Park in Botswana
Prinzessin Diana 1988 in BangkokActionPress/Hussein Anwar/SIPA
Prinzessin Diana 1988 in Bangkok
Wusstet ihr, dass Harry diesen Ort gerne besucht?456 Stimmen
264
Ja, klar!
192
Nein, bisher nicht. Irgendwie eine schöne Geste!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de