Felicity Huffman (56) ist nicht mehr die Einzige, die im College-Skandal Flagge zeigt! Die einstige Desperate Housewives-Darstellerin hatte sich kürzlich für schuldig bekannt: Sie habe tatsächlich Elite-Universitäten bestochen, damit diese ihre Töchter bei sich aufnehmen. Schauspielkollegin Lori Loughlin (55) steht ebenfalls unter Verdacht, plädierte jedoch auf unschuldigwährend sich nun ein weiterer Drahtzieher in besagtem Uni-Eklat zur Tat bekannt hat.

Die Rede ist von Igor Dvorskiy, berichtet Page Six: Gerichtsunterlagen zufolge habe er als früherer Direktor der Vorbereitungsschule des West Hollywood College Bestechungsgelder angenommen. Als Gegenleistung seien Testergebnisse verfälscht und somit bessere Noten erzielt worden. Igor Dvorskiy habe jedoch nicht alleine gehandelt: Den Handel vorgeschlagen habe William "Rick" Singer, der mit seinem Unternehmen namens "The Key" derlei Deals zwischen den Unis und den jeweiligen Familien in die Wege geleitet haben soll. Am 20. November steht Igor Dvorskiy vor Gericht, wo er sein Schuldgeständnis ablegen wird.

Für Felicity ist das Urteil bereits gesprochen worden: Der Ex-Serienstar muss für 14 Tage ins Gefängnis. Zwar habe sie großen Respekt vor der Haft, dennoch sei die 56-Jährige mit der Entscheidung des Richters sehr zufrieden: "Felicity weiß, dass sie möglicherweise noch viel mehr Zeit hätte bekommen können", beteuerte ein Insider gegenüber HollywoodLife.

Lori Loughlin im April 2019
Splash News
Lori Loughlin im April 2019
Felicity Huffman im September 2019
Getty Images
Felicity Huffman im September 2019
Felicity Huffman in Boston im April 2019
Splash News
Felicity Huffman in Boston im April 2019
Meint ihr, es werden sich noch weitere Drahtzieher zur Tat bekennen?151 Stimmen
134
Ja. Der Schulleiter ist jetzt erst ein Anfang.
17
Nein. Das glaube ich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de