Melanie (45) C. will Fans mit einem Geständnis über Depressionen Mut machen, Hilfe in Anspruch zu nehmen. "Sporty Spice" ist früher schon mit ihren psychischen Problemen an die Öffentlichkeit gegangen. Nun aber teilte die Sängerin, die bürgerlich Melanie Chisholm heißt, im Detail, wie sehr sie die Krankheit schlagartig getroffen hat. Auch fast 20 Jahre später geht Mel immer noch jede Woche zum Therapeuten – und kann das jedem nur wärmstens empfehlen!

Die Depressionen begannen kurz nach dem Ende ihrer Girlgroup Spice Girls. "Es passierte alles rund ums Millenium, als ich mit meiner Familie in L.A. war und anfing, mich sehr schlecht zu fühlen", erinnerte sich Mel jetzt gegenüber Women's Health. "Ich hatte Probleme, aus dem Bett zu kommen, ich habe massenhaft Essen in mich reingestopft. Ich konnte nicht aufhören zu weinen. Ich hatte buchstäblich das Gefühl, ich werde verrückt", so die 45-Jährige über die problematische Zeit.

Mel suchte zum Glück schnell ihren Hausarzt auf, der sofort eine Depression diagnostizierte. Für die Sängerin sei dies eine Erlösung gewesen. Denn endlich hatte das Problem einen Namen. Heute lebe die "I Turn to You"-Interpretin damit, dass ihre mentale Gesundheit ein ständiger Prozess ist. Eine große Stütze sei ihr dabei der wöchentliche Besuch beim Psychotherapeuten. Dort könne sie sich nach Herzenslust beklagen, ohne dafür verurteilt zu werden: "Ich kann es jedem nur empfehlen."

Mel B., Emma Bunton, Geri Horner und Mel C.
Splash News
Mel B., Emma Bunton, Geri Horner und Mel C.
Melanie C. beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis
Getty Images
Melanie C. beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis
Spice Girls 2012 in London
Getty Images
Spice Girls 2012 in London
Was sagt ihr dazu, dass Mel so offen darüber spricht?214 Stimmen
206
Ich finde das toll, so kann sie anderen vielleicht helfen.
8
Ich finde das ganz schön mutig...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de