Max Mutzke (38) ist seit seiner ESC-Teilnahme im Jahr 2004 aus der deutschen Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken, doch aus dem Privatleben des Singer-Songwriters ist wenig bekannt. Normalerweise hält er es strikt aus der Öffentlichkeit heraus. Nun erzählt der The Masked Singer-Gewinner offen von einem schweren Kapitel aus seinem Leben: Seine Mutter war Alkoholikerin und starb mit 61 Jahren an ihrer Sucht.

Über seine Kindheit sagt der Mützenträger in der SWR-Sendung Talk am See mit Gaby Hauptmann: "Du spürst als Kind, dass etwas nicht stimmt. Du kannst es aber nicht begreifen, du siehst nur, dass es in anderen Familien anders läuft. Du wünschst dir dann manchmal etwas Konventionelleres." Max habe zu seiner Mama eine enge Beziehung gehabt, doch irgendwann sei der Punkt gekommen, dass von ihrer früheren Persönlichkeit wegen des Alkoholkonsums nichts mehr übrig geblieben sei. "Das ist wie ein Dämon – das sind nicht meine Worte, sondern die Worte meiner Mutter – du denkst, er ist nicht da, aber plötzlich springt er dich an. Ich konnte das nicht nachvollziehen, weil ich dieses Problem nicht kenne und es war auch für mich als Familienangehöriger schwer zu begreifen. Ich konnte es erst akzeptieren, als es die Todesursache war."

Nach dem Tod der Mutter habe Max vor allem eine Person geholfen: ein befreundeter Pfarrer. "Ein junger Typ, der mit uns zusammen saß und dann hat er es ganz klar gesagt: 'Wenn ihr mir erzählt, was ihr die letzten 20 oder 25 Jahre erlebt habt, dann müsst ihr es anders sehen: Ihr habt ja alles getan. Das heißt, es gab keinen anderen Weg – akzeptiert es.'"

Die ganze Folge läuft ab 21:50 Uhr im SWR-Fernsehen.

Sänger Max MutzkeGetty Images
Sänger Max Mutzke
Max Mutzke beim Bundesvision Song Contest 2014Getty Images
Max Mutzke beim Bundesvision Song Contest 2014
Sänger Max MutzkeGetty Images
Sänger Max Mutzke


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de