Jane Fonda (81) kämpft mit vollem Einsatz für die Umwelt! Die Schauspielerin ist schon seit den 1970er Jahren aktiv dabei, wenn es darum geht, ihre Werte und Interessen zu verteidigen – weltberühmt wurde dabei ihre öffentlichkeitswirksame Demonstration gegen den Vietnamkrieg. Jetzt mischte die "Grace and Frankie"-Darstellerin bei einem Klimastreik in Washington, D.C. mit. Dabei wurde die Hollywood-Größe von Beamten vor Ort festgenommen.

Die zweifache Oscar-Preisträgerin beteiligte sich am Freitag in der US-amerikanischen Hauptstadt an einem Protest gegen den Klimawandel. US-Journalist Mike Valerio teilte auf Twitter eine Videoaufnahme des Moments, in dem die Schauspielerin abgeführt wurde: Unter aufmunterndem Jubel anderer Demonstranten begleitet die 81-Jährige einen Polizisten, dabei scheinen ihre Hände hinter ihrem Rücken gefesselt zu sein. Im Vorfeld hatte Fonda bereits angekündigt, demonstrieren zu wollen, bis sie festgenommen werde.

Genau wie die "Fridays for Future"-Bewegung wolle sie jeden Freitag an einer der Zusammenkünfte in Washington, D.C. teilnehmen und zivilen Ungehorsam demonstrieren, erklärte sie zuvor gegenüber The Washington Post. Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg habe sie inspiriert, sich wieder verstärkt für die Umwelt einzusetzen. "Ich wusste, Greta hat die Wahrheit erkannt. Und die Dringlichkeit der Lage wurde mir bewusst wie nie zuvor. Greta sagte, wir müssen uns so benehmen, als gäbe es eine Krise. Wir müssten uns so verhalten, als stünde unser Haus in Flammen", sagte Fonda.

Jane Fonda im März 2019Getty Images
Jane Fonda im März 2019
Greta Thunberg beim UN-Klimagipfel 2019 in New YorkGetty Images
Greta Thunberg beim UN-Klimagipfel 2019 in New York
Jane Fonda, SchauspielerinGetty Images
Jane Fonda, Schauspielerin
Wie findet ihr Jane Fondas Engagement?326 Stimmen
250
Toll, dass sie sich so einsetzt!
76
Etwas übertrieben, meiner Meinung nach!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de