Bei Hochzeit auf den ersten Blick verhilft Dr. Sandra Köhldorfer (38) schon seit fünf Jahren vielen Kandidaten zum Perfect Match. Auch in diesem Jahr wagen wieder sechs Männer und sechs Frauen das Sozialexperiment. Beworben hatten sich aber stolze 4.000 Singles – viele müssen sich also weiterhin allein auf die Suche nach der großen Liebe begeben. Promiflash hakte deshalb bei der Psychoanalytikerin nach: Worauf sollte man bei der Partnersuche achten?

Die erste Grundregel für Singles ist laut Frau Köhldorfer, sich klar zu machen, wie das innere Paar-Bild aussieht. "Schauen Sie sich die als Kind erlebte Eltern-Paar-Dynamik genau an. Überlegen Sie, ob Sie ähnlich wählen wie damals ein Elternteil von Ihnen und ob Sie unbewusst versuchen ähnliche Beziehungsdynamiken ihrer Eltern herzustellen", riet sie im Gespräch mit Promiflash. Auch sei es hilfreich, sich zu überlegen, welches Paar man sich früher zum Vorbild genommen hat. Und wenn das geschafft ist, kommt der spaßige Teil: "Gehen Sie aus und amüsieren Sie sich!"

Die Kandidaten legen ihr Liebesglück vertrauensvoll in die Hände der gebürtigen Österreicherin. Cindy Riedel (31) suchte beispielsweise 2016 schon bei Der Bachelor nach ihrem Traummann. Und obwohl der Versuch scheiterte, gibt sie der TV-Kuppelei nun noch eine Chance. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Experten einen besseren Riecher in Sachen Partnerwahl haben als ich bisher", erklärte sie gegenüber Promiflash.

"Hochzeit auf den ersten Blick" immer sonntags, um 17:30 Uhr, in Sat.1

Dr. Sandra Köhldorfer im Sommer 2018
Instagram / drsandratherapy
Dr. Sandra Köhldorfer im Sommer 2018
Cindy und Dr. Sandra Köhldorfer bei "Hochzeit auf den ersten Blick", 2019
SAT.1/Christoph Assmann
Cindy und Dr. Sandra Köhldorfer bei "Hochzeit auf den ersten Blick", 2019
Käme "Hochzeit auf den ersten Blick" für euch auch infrage?316 Stimmen
198
Nein, auf gar keinen Fall!
118
Ja, ich wäre sofort dabei.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de