Am 17. November 2018 verstarb Jens Büchner mit 49 Jahren. Der Schlagersänger war vor allem durch Goodbye Deutschland bekannt geworden. Danach sah man ihn in einigen TV-Shows, unter anderem war er im Dschungelcamp und zog mit seiner Frau Daniela Büchner (41) in Das Sommerhaus der Stars. Nun jährt sich der Tod des Entertainers zum ersten Mal und zu diesem traurigen Anlass soll eine Dokumentation über Jens ausgestrahlt werden.

Laut DWDL ist die Reportage für den 23. November angesetzt und trägt den Namen "Jens Büchner – Auf den Spuren eines Auswanderers". In der Doku sollen sich seine Töchter Jenny und Jessica aus erster Ehe gemeinsam auf Spurensuche begeben. Die beiden werden Orte abgehen, an denen sich ihr Vater aufhielt und lebte, und werden auf Menschen treffen, die für Jens von großer Bedeutung waren. Der Film soll um 20:15 Uhr beginnen und bis weit nach Mitternacht dauern.

Dies wäre nicht der erste Dokumentarfilm über den Ballermann-Star. Bereits im März lief eine Abschiedsfolge von "Goodbye Deutschland" und zeigte die Geschichte der TV-Bekanntheit und letzte Aufnahmen, kurz vor ihrem Tod.

Jens und Daniela Büchner im Sommer 2015
Instagram / dannibuechner
Jens und Daniela Büchner im Sommer 2015
Jens Büchner in Bremen
Meister,Marco/ActionPress
Jens Büchner in Bremen
Jens Büchner
Starpress/WENN.com
Jens Büchner
Habt ihr die Doku über Jens bei "Goodbye Deutschland" gesehen?1065 Stimmen
774
Ja, ich habe sie angeschaut.
291
Nein, ich habe sie nicht gesehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de