Entgegen aller Behauptungen – 007-Star Daniel Craig (51) ist kein grimmiger Mann! Bekanntheit erreichte der 51-Jährige vor allem durch die Rolle des James Bond, die er nun schon seit ungefähr 15 Jahren verkörpert. Viele assoziieren diesen ernsten Charakter auch mit dem realen Daniel – besonders dann, wenn man ihn mit seinem strengen Blick sieht. Dahinter steckt jedoch ein weicher Kern!

Gegenüber der Sundays Times gesteht er jetzt: "Ich habe wahrscheinlich keine besonders gute öffentliche Persönlichkeit. Manche können in Talkshows gehen und Geschichten erzählen, aber das hab ich einfach nicht drauf. Ich weiß nicht, was ich da sagen soll. Aber ich bin nicht grantig. Wirklich nicht." Vor allem die sozialen Netzwerke seien so gar nicht sein Ding. Wie er persönlich ist, sei nur für die Menschen, die Teil seines Lebens sind relevant.

"Ich bin einfach in einer Zeit groß geworden, in der man als Künstler nicht nach Bestätigung gesucht hat. Man hat nicht nach 'Likes' gesucht, sondern einfach sein Ding gemacht", argumentiert Daniel, der sein Privatleben lieber unter Verschluss der Öffentlichkeit hält.

Daniel Craig bei der Frankreich-Premiere von "Spectre"Getty Images
Daniel Craig bei der Frankreich-Premiere von "Spectre"
Daniel Craig  bei den "Annual Drama Desk Awards"WENN
Daniel Craig bei den "Annual Drama Desk Awards"
Daniel Craig, FilmstarGetty Images
Daniel Craig, Filmstar
Hättet ihr gedacht, dass Daniel Craig gar nicht so fies ist, wie er ausschaut?133 Stimmen
130
War doch klar. Man sollte niemanden nur nach seinem Blick beurteilen.
3
Ich hätte schon gedacht, dass er ein Griesgram ist!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de