Vielen dürfte das schockierende Bild des grün und blau geprügelten Gesichtes von Rihanna (31) noch im Gedächtnis sein. 2009 zerbrach ihre Beziehung mit dem Sänger Chris Brown (30), weil dieser sie krankenhausreif geprügelt hat. Der Musiker wurde daraufhin zu fünf Jahren Bewährung und sechs Monaten Sozialstunden verurteilt. Rund zehn Jahre nach dem schockierenden Vorfall scheint sich nun Chris' Rapper-Kollege Eminem (47) auf dessen Seite zu stellen.

Laut Daily Mail will ein Insider in einem bisehr unveröffentlichten Song des "Mockingbird"-Interpreten einige Zeilen über die Auseinandersetzung des Ex-Pärchens Chris und Rihanna gefunden haben. In dem betreffenden Abschnitt soll Eminem demnach deutlich Stellung beziehen mit folgender Aussage: "Natürlich bin ich auf Chris Browns Seite. Ich würde ein Miststück auch schlagen."

Pikant daran ist, dass der "8 Mile"-Darsteller und die "Umbrella"-Interpretin früher schon mal zusammen gearbeitet haben für den Song "Love The Way You Lie", von dem es einen ersten und einen zweiten Teil gibt. Die beiden Superstars schienen damals sogar Freunde zu sein und führten auch 2012 und 2013 gemeinsame Projekte fort. Wie der 47-Jährige nun zu seinem Sinneswandel kommt und warum er gegen die Sängerin hetzt, ist daher noch unklar.

Chris Brown und Rihanna, 2013Getty Images
Chris Brown und Rihanna, 2013
Eminem, RapperGetty Images
Eminem, Rapper
Eminem und Rihanna bei den MTV Movie Awards 2014Getty Images
Eminem und Rihanna bei den MTV Movie Awards 2014
Wie steht ihr zu der Aussage des Rappers?6987 Stimmen
5241
Finde ich total unangebracht.
1746
Jeder hat seine eigene Meinung.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de