Da hatten sich die Powerfrauen wohl ordentlich was zu erzählen! Herzogin Meghan (38) hatte in den vergangenen Monaten mit so manchem Shitstorm zu kämpfen: Mal wurde sie als heuchlerisch dargestellt, dann sogar zum Opfer von Rassismus. US-Politikerin Hillary Clinton (72) erklärte daraufhin kürzlich, sie würde die ehemalige Schauspielerin in dieser schweren Zeit gerne trösten. Gesagt, getan: Die ehemalige Präsidentschaftskandidatin stattete Meghan nun einen Besuch ab – und traf auch auf Baby Archie!

Wie das britische Onlineportal Daily Mail berichtet, soll die Frau von Bill Clinton (73) die Sussexes auf Einladung von Meghan am Dienstag in ihrem Haus Frogmore Cottage besucht haben. Einem Insider zufolge hätten sich die beiden Frauen bei der Begrüßung sogar umarmt: "Sie bewundern sich gegenseitig und es war ein sehr süßes, warmherziges Treffen. Sie sind gegenseitige Fangirls!" Im Verlaufe des Besuchs habe Hillary auch Prinz Harry (35) und Sohnemann Archie kennengelernt.

Laut dem Magazin sollen die beiden auch über ihren allerersten Kontaktpunkt gesprochen haben: Als Elfjährige hatte Meghan dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton nämlich einen Brief geschrieben. Darin hatte die Teenagerin sich über eine frauenfeindliche Fernseh-Werbung beschwert.

Hillary Clinton bei einer Gedenkfeier
Getty Images
Hillary Clinton bei einer Gedenkfeier
Prinz Harry, Herzogin Meghan und ihr Sohn Archie Harrison
Getty Images
Prinz Harry, Herzogin Meghan und ihr Sohn Archie Harrison
Bill Clinton, ehemaliger US-Präsident
Getty Images
Bill Clinton, ehemaliger US-Präsident
Würdet ihr Herzogin Meghan auch gerne mal treffen?205 Stimmen
151
Ja, das wäre so cool!
54
Nein – aber Hillary Clinton! Das wäre super.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de