Ist dieses Lächeln von Prinzessin Beatrice (31) wirklich echt? Seit Tagen sorgt der Epstein-Sex-Skandal für Schlagzeilen, in den auch Beatrices Vater Prinz Andrew (59) verwickelt sein soll. Vor rund einer Woche äußerte sich der britische Royal in einem Interview zu den Vorwürfen, dass er ein 17-jähriges Mädchen missbraucht habe und zog durch seine schrägen Aussagen noch mehr Aufmerksamkeit auf den Fall. Beatrice gab daraufhin an, täglich weinen zu müssen. Jetzt wurde die Prinzessin bei einer Date-Night mit ihrem Verlobten Edoardo Mapelli Mozzi (36) gesichtet. Ob sie ihre familiären Probleme dabei kurz vergessen konnte?

Diverse Paparazzi-Aufnahmen zeigen Beatrice und ihren Zukünftigen in London. Die Braut in spe trug ein schwarzes, knielanges Kleid, dazu Stiefel und einen petrolfarbenen Mantel, den sie sich locker über die Schultern gelegt hatte. Auch Edoardo hatte sich mit Pullover und Mantel eher für einen lässigen Style entschieden. Zwar waren die zwei bemüht, in die Kameras der Fotografen zu lächeln. Trotzdem schien sich die 31-Jährige sichtlich unwohl zu fühlen. Ihr Gesichtsausdruck wirkte fast ein wenig gequält.

Dabei sollte die Cousine von Prinz Harry (35) eigentlich auf Wolke sieben schweben. Schließlich ist sie frisch verlobt und dürfte aktuell mitten in den Hochzeitsvorbereitungen stecken. Doch der Skandal um ihren Vater scheint ihren großen Tag schon jetzt zu überschatten.

Prinz Andrew und Prinzessin Beatrice in Windsor, 2018
Getty Images
Prinz Andrew und Prinzessin Beatrice in Windsor, 2018
Edoardo Mapelli Mozzi und Prinzessin Beatrice in London
Hewitt/Mclees / SplashNews.com
Edoardo Mapelli Mozzi und Prinzessin Beatrice in London
Prinzessin Beatrice in London
Getty Images
Prinzessin Beatrice in London
Glaubt ihr, dass Beatrices Lächeln echt war?146 Stimmen
120
Nein, ihr geht es bestimmt nicht gut zurzeit.
26
Ja, sie scheint den Abend einfach genossen zu haben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de