Chloe Ferry (24) ist offenbar mit ihrem Körper nicht ganz zufrieden! Für Schönheitsoperationen hat die Geordie Shore-Darstellerin bereits rund 57.000 Euro ausgegeben: Unter anderem ließ sich das UK-Girl die Lippen aufspritzen und Brüste straffen. Doch im Einklang mit sich selbst scheint die Beauty damit noch immer nicht – im Netz teilt sie regelmäßig bearbeitete Fotos. Der neueste Schnappschuss wurde sogar so stark manipuliert, dass sich die Mauer im Hintergrund wölbt!

Statt dem knappen Outfit der Blondine Beachtung zu schenken, wandern die Blicke bei Chloes Instagram-Bild wohl eher zu ihren Beinen. Mit gelbem Minirock und High Heels versuchte die Influencerin, sich perfekt in Szene zu setzen. Doch bei genauerem Betrachten bemerkt man nicht nur schlanke Beine, sondern auch eine Mauer, bei der die Ziegel einen Bogen schlagen – sieht ganz so aus, als hätte das TV-Sternchen ihre Körperteile mit der Bildbearbeitung dünner gemogelt!

Es wäre nicht das erste Mal, dass Chloe auf Programme wie Photoshop zurückgreift, um ihre Proportionen stärker zu betonen: Auf einem anderen Schnappschuss lehnte der Reality-TV-Star mit Wespentaille an einem Geländer – darauf wirkte die Stange durch die Bearbeitung heftig verbogen. Auch ihren Fans entgeht das Retuschieren nicht: "Hör auf mit Photoshop! Du bist auch so unglaublich schön", schrieb ein Nutzer.

Chloe Ferry im November 2019
Instagram / chloegshore1
Chloe Ferry im November 2019
Chloe Ferry im August 2019
Instagram / chloegshore1
Chloe Ferry im August 2019
Chloe Ferry im April 2019
Instagram / chloegshore1
Chloe Ferry im April 2019
Was haltet ihr von der Bildbearbeitung?98 Stimmen
83
Richtig unnötig – sie sollte zu ihrem Körper stehen!
15
Kann ich voll verstehen – man möchte sich im Netz doch von der besten Seite zeigen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de