Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) blicken definitiv auf ein aufregendes und turbulentes Jahr zurück: Die royalen Turteltauben werden im Mai nicht nur Eltern ihres ersten gemeinsamen Sohnemanns – mit Archie Harrison im Gepäck stand außerdem im Herbst die erste offizielle Reise als Familie auf dem Programm. Zum Jahresende wurde es jetzt allerdings recht ruhig – und das offenbar aus gutem Grund!

Mit ihrer Entscheidung, die Feiertage nicht in England zu verbringen, sorgte das Paar mal wieder für mächtig Schlagzeilen. Anstatt mit der Queen (93) und den anderen Familienmitgliedern Weihnachten zu feiern, verschlug es das Trio zusammen mit Meghans Mutter Doria Ragland in die Ferne – und zwar in die alte Heimat der 37-Jährigen: nach Kanada. Doch warum traten Harry und seine Frau so plötzlich den Rückzug an? Ein Insider hat da so eine Theorie. "Sie nutzen die Auszeit, um die Batterien aufzuladen und die wertvolle Zeit als Familie zu verbringen. Nach einem turbulenten Jahr ist es genau das, was der Arzt verordnet hat", erklärte der Informant gegenüber US Weekly.

Dass Harry und Meghan der mediale Trubel oft zu viel ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. So kamen erst im Oktober Gerüchte auf, dass die beiden sogar darüber nachdenken sollen, ganz nach Kanada zu ziehen. Ob sie diesen Trip jetzt womöglich nutzen, um auf Haussuche zu gehen?

Herzogin Meghan, Prinz Harry und Baby Archie, September 2019
Getty Images
Herzogin Meghan, Prinz Harry und Baby Archie, September 2019
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Oktober 2019
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Oktober 2019
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Könnt ihr Meghan und Harrys Entscheidung verstehen?1099 Stimmen
749
Total, jeder braucht doch mal eine Auszeit!
350
Nee, ist doch ihr Job!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de