Und die nächste Runde im Megxit-Debakel wird eingeläutet. Gerade stehen sich Prinz Harry (35), seine Großmutter die Queen (93), sein Vater Prinz Charles (71) und sein Bruder Prinz William (37) in einem historischen royalen Gipfeltreffen gegenüber. Sie besprechen die Möglichkeit, dem Herzogspaar eine progressivere Rolle zu gestalten, die sich die beiden so sehr wünschen. Währenddessen ist das amerikanische PR-Team von Meghan (38) schon in Vorgesprächen für mögliche Interviews.

Wie die Daily Mail berichtet, handle es sich bei einem möglichen Interview-Partner um eine gute Freundin des Paares: Oprah Winfrey (65). Bei ihr könnten Harry und Meghan ein pikantes Interview geben, in dem auch vor Tabu-Themen nicht zurückgeschreckt wird. Denn angeblich planen sie, alle Herausforderungen aufzudecken, denen sie sich innerhalb der Familie gegenüber gestellt sahen. Dieses potenziell katastrophale Gespräch könnte zu einer weiteren Entfremdung in der Familie führen. Und genau davor fürchte sich wohl der Palast, verrät ein Insider dem britischen Magazin. "Meghan fühlt sich zum Schweigen verdammt und ist nicht länger bereit stumm zu bleiben. Sie und Harry empfinden es so, dass die Royals rassistisch und sexistisch agiert haben", plaudert die Quelle aus.

Bei dem blaublütigen Kräftemessen drängt vor allem die Queen zu einer schnellen Lösung, um die Monarchie vor weiterem Schaden zu bewahren. Sie riefe dazu auf, einen Kompromiss zu finden, der nicht nur für ihren rebellischen Enkel von Vorteil wäre, sondern auch für die nachfolgenden Generationen. Die Frage, die verbleibt, ist, wer den Showdown als Gewinner verlässt oder ob es überhaupt noch einen Sieger in dieser verfahrenen Situation geben kann.

Oprah Winfrey bei der "A Wrinkle in Time"-Premiere in LA im Februar 2018Getty Images
Oprah Winfrey bei der "A Wrinkle in Time"-Premiere in LA im Februar 2018
Herzogin Meghan in der Westminster Abbey in London im November 2019Getty Images
Herzogin Meghan in der Westminster Abbey in London im November 2019
Queen in London vor dem Megxit-Gipfel im Januar 2020MEGA
Queen in London vor dem Megxit-Gipfel im Januar 2020
Würdet ihr dieses exklusive Interview ansehen?1648 Stimmen
1184
Zu 100 Prozent ja. Das könnte mehr als spannend werden.
464
Nein, das Thema hängt mir jetzt schon zum Hals raus.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de