Prinz William (37) scheint Prinz Harrys (35) Entscheidung ganz schön mitgenommen zu haben! Sein jüngerer Bruder gab vor einigen Tagen bekannt, sich zusammen mit seiner Frau Herzogin Meghan (38) von den Hauptämtern innerhalb der königlichen Familie zurückziehen zu wollen. Für die restlichen Windsors war dieser Entschluss überraschend gekommen. Am Montag versammelten sich deshalb William, Harry und ihre Oma Queen Elizabeth II. (93), um die weiteren Schritte zu besprechen. Ob dieses Gespräch dem Thronfolger Kopfschmerzen bereitet hat?

Der dreifache Vater wurde am Montag abgelichtet, als er das Familien-Meeting in Sandringham mit dem Auto verließ. Sein Frust stand William deutlich ins Gesicht geschrieben – finster blickte der Mann von Herzogin Kate (38) drein, als er vom Hof fuhr. Obwohl er öffentlich nach wie vor zu seinem Bruder steht, hat er wohl gerade einen Schock zu verarbeiten. In einem Statement erklärte William, Harry trotz aller Vorkommnisse weiterhin zu unterstützen.

Ob dessen Rückzug und der damit einhergehende Umzug nach Kanada die Beziehung zu William noch weiter verschlechtern wird? Schon seit Monaten herrscht eine angespannte Stimmung zwischen den Prinzen. Ihr distanziertes Verhältnis machte der Rotschopf in der TV-Dokumentation Harry & Meghan: An African Journey deutlich: "Wir sind auf verschiedenen Pfaden unterwegs", sagte er.

Prinz Harry und Prinz William bei einer Konferenz in London
Getty Images
Prinz Harry und Prinz William bei einer Konferenz in London
Prinz William im Januar 2020
Splash News
Prinz William im Januar 2020
Prinz Harry und Prinz William
Getty Images
Prinz Harry und Prinz William
Glaubt ihr, dass sich das Verhältnis zwischen Harry und William durch den Umzug weiter verschlechtert?1222 Stimmen
875
Das kann ich mir gut vorstellen...
347
Nein, das glaube ich nicht – ein wenig Abstand könnte ihnen auch gut tun!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de