Hätte sich Danni (41) im Dschungelcamp anders präsentieren sollen? Seit dem 10. Januar kämpft die Witwe von Jens Büchner (✝49) mit zehn weiteren Promis um die Buschkrone. Mit ihrer Art und ihren ständigen Stimmungsschwankungen eckt die fünffache Mutter aber nicht nur bei den Fans, sondern mittlerweile auch bei ihren Mitstreitern an. Ex-Dschungelcamperin Natascha Ochsenknecht (55) ist sich daher sicher: Daniela hätte eine andere Seite von sich zeigen müssen!

Promiflash traf die 55-Jährige auf der Pearl Fashion Cocktailparty im Rahmen der Fashion Week in Berlin und plauderte mit ihr über die aktuelle Daniela-Büchner-Debatte im TV-Urwald. "Ich glaube, es wäre besser gewesen, wenn sie sich mal von einer ganz anderen Seite zeigt – von einer weichen Seite", erklärte die Mutter von Jimi Blue Ochsenknecht (28) im Interview. Sie würde schließlich einen Shitstorm nach dem anderen bekommen und es wäre schön gewesen, wenn Danni denn eine andere Seite haben sollte, diese auch sehen zu können.

Natascha ist der Meinung, dass Daniela die Situation in der Sendung falsch beurteile: "Ich würde mal sagen, sie unterschätzt das. Sie denkt ja immer noch, sie wird geliebt und man will sie sehen", dabei wollten die Zuschauer sie nur leiden sehen. Der Umstand, jedes Mal in die Prüfung gewählt zu werden, sei nicht gerade positiv zu interpretieren.

Daniela Büchner im Dschungelcamp, Januar 2020TVNOW
Daniela Büchner im Dschungelcamp, Januar 2020
Natascha OchsenknechtInstagram / nataschaochsenknecht
Natascha Ochsenknecht
Natascha Ochsenknecht im Dezember 2019ActionPress/Krick, Jens
Natascha Ochsenknecht im Dezember 2019
Glaubt ihr, dass Daniela noch eine andere Seite hat?1510 Stimmen
350
Ja, ich denke schon, dass sie sich anderes hätte präsentieren müssen.
1160
Nein, ich denke, das ist ihr wahres Gesicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de