Treiben die aktuellen Geschehnisse etwa einen Keil zwischen Prinz Harry (35) und Prinz William (37)? Die kürzliche Bekanntgabe von Harry und seiner Frau Meghan (38), sich aus ihren royalen Verpflichtungen zurückzuziehen, sorgt noch immer für viel Wirbel. Nach den News betonten die Brüder in einem offiziellen Statement, dass sich trotz der Entscheidung nichts an ihrer Beziehung zueinander geändert habe. Doch ein Experte glaubt nicht daran, dass ihr Verhältnis dies unbeschadet überstehen kann.

Nick Bullen, Chefredakteur von "True Royalty TV", ist überzeugt davon, dass es zwischen den Royals ordentlich kriselt. "Es besteht kein Zweifel, dass die Beziehung von Prinz Harry und William an einem Tiefpunkt angelangt ist", schilderte der Journalist gegenüber Fox News. Allerdings würden alle aus dem Umfeld der royalen Brüder daran arbeiten, die Wogen zu glätten und die Risse zwischen ihnen zu reparieren. "Die nächsten Wochen und Monate werden für alle, die sich für die Blaublüter interessieren, sehr faszinierend", betonte Bullen.

Bereits im vergangenen Oktober hatte Harry die Spekulationen angeheizt, dass er und William sich voneinander distanziert haben könnten: "Wir sind Brüder, wir werden immer Brüder sein. Wir sind im Moment nur auf verschiedenen Pfaden unterwegs", schilderte der Rotschopf in der TV-Dokumentation Harry & Meghan: An African Journey.

Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles in London, 2019SIPA PRESS / ActionPress
Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles in London, 2019
William, Harry, Meghan und Kate im November 2018Getty Images
William, Harry, Meghan und Kate im November 2018
Prinz Harry im November 2019Getty Images
Prinz Harry im November 2019
Glaubt ihr, der Experte hat recht?585 Stimmen
498
Ja, ich denke, Harrys Rückzug wird Folgen haben.
87
Nein, die Brüder überstehen das.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de