Charlotte Würdig (41) macht kein Geheimnis aus ihren Beauty-Eingriffen. Zwar kann sie sich von vielen über Zuspruch für ihren offenen Umgang mit dem Thema freuen, erntet aber auch Kritik, dass sie überhaupt zum Schönheitschirurgen geht. Inzwischen legen sich jedoch immer mehr Mädels unters Messer. Charlotte selbst hilft regelmäßig mit Hyaluron nach. Doch wie steht ihr Mann Sido (39) zu den Beauty-Behandlungen?

Im Promiflash-Interview auf der Fashion Week erzählt das Werbegesicht für M1 Med Beauty, dass sie mit ihrem Mann nicht über die Eingriffe rede: "Wir haben Gott sei Dank andere Themen, über die wir sprechen. Er kennt sich damit auch gar nicht aus. Er versteht es gar nicht, weil er sich dafür null interessiert." Es sei ihr Gesicht und ihre Entscheidung, was in ihren Augen schön sei. Grenzen gebe es trotzdem: "Ich glaube aber schon wiederum, wenn ich etwas total übertreibe, wird er sich das auch schon anmerken lassen."

Die Moderatorin wolle es aber auch gar nicht auf die Spitze treiben. Ihr sei es wichtig, dass ihr Gesicht erkennbar bleibt und die Veränderung zum gesamten Erscheinungsbild passt. Dazu solle man stehen. Immer wieder gab sie preis, wie sehr sie sich über Frauen ärgert, die ihren gemachten Körper als Natur verkaufen.

Charlotte Würdig im Oktober 2019Timm, Michael / ActionPress
Charlotte Würdig im Oktober 2019
Charlotte Würdig in Berlin 2019Timm, Michael
Charlotte Würdig in Berlin 2019
Charlotte Würdig und SidoKammerer,Bernd, ActionPress
Charlotte Würdig und Sido
Was denkt ihr, wie die beiden mit dem Thema umgehen?1772 Stimmen
911
Super, so entstehen keine falschen Vorstellungen, was echt ist und was nicht.
861
Zu locker! Für die scheinen Beauty-OPs das Normalste der Welt zu sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de