Droht Miley Cyrus (27) Ärger mit dem Gesetz? In den vergangenen Jahren sorgte die Sängerin mehrfach für negative Schlagzeilen – vor allem ihr ausgiebiger Drogen-Konsum war dabei immer wieder ein Thema. Sie gab zu, dass sie bei vielen Auftritten, Video-Drehs und anderen Events "bekifft" gewesen sei. Belangt wurde Miley dafür allerdings nie, da Cannabis in vielen Staaten der USA legal ist. Doch für ein anderes Vergehen könnte die Musikerin nun durchaus zur Verantwortung gezogen werden: Die 27-Jährige wurde beim Telefonieren hinterm Steuer erwischt.

Mehrere Paparazzi-Bilder zeigen die "Wrecking Ball"-Interpretin, wie sie mit dem Auto durch Los Angeles fährt – und dabei hat sie tatsächlich ein Handy am Ohr. Hätte sie ihren Wagen geparkt und nur den Motor laufen, wäre das vollkommen unproblematisch. Doch wie die Bildunterschrift verrät, fuhr Miley während des Telefonierens. Das könnte nun rechtliche Konsequenzen für die Ex von Liam Hemsworth (30) haben. Denn: In Kalifornien sind Autofahrer gesetzlich zur Verwendung einer Freisprechanlage verpflichtet.

Ob sie mit einem Bußgeld davon kommt, ist nicht bekannt. In Großbritannien hingegen wird ein solcher Verstoß mit dem Entzug des Führerscheins geahndet – so geschah es Fußball-Star David Beckham (44) im vergangenen Mai. Weil er sein Mobiltelefon während der Fahrt benutzt hatte, musste er seinen Lappen für sechs Monate abgeben, 870 Euro Strafe bezahlen und bekam sechs Punkte.

Miley Cyrus im Februar 2019 in Los Angeles
Getty Images
Miley Cyrus im Februar 2019 in Los Angeles
Miley Cyrus, Januar 2020
Backgrid /ActionPress
Miley Cyrus, Januar 2020
David Beckham, Model
Getty Images
David Beckham, Model
Seid ihr überrascht, dass Miley beim Fahren telefoniert?203 Stimmen
63
Nein, ich finde das halb so wild...
140
Ja, ich dachte, sie sei verantwortungsbewusster.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de