Hat Dieter Bohlen (65) nicht irgendwann genug? Vor 17 Jahren wurde zum allerersten Mal DSDS ausgestrahlt und in jeder Staffel ist ER mit dabei: der Poptitan. Ohne den knallharten Juror, der die nicht ganz so talentierten Kandidaten gerne mal auf die Schippe nimmt, wäre das Format wohl kaum so beliebt. Doch wird der immer gleiche Ablauf der Sendung Dieter nach all der Zeit nicht irgendwann mal langweilig?

"Bei mir gibt’s keine Ermüdungserscheinungen – sonst würde ich es nicht machen", stellte Dieter im RTL-Interview klar. "Das Schöne ist natürlich, dass ich bei DSDS in sehr vielen Punkten entscheidend mitreden kann." Anfangs sei das noch ganz anders gelaufen. Die Produzenten hätten sich damals noch nichts von ihm sagen lassen. "Aber da es um eine Musiksendung geht, wollte ich mich natürlich schon einbringen und ich habe in den letzten Jahren an vielen Erneuerungen dieses Formats mitgearbeitet."

"Auch die Arbeit im Team ist mir lange Zeit gar nicht leicht gefallen", gab Dieter zu. "Ich habe immer alleine im Musikstudio gearbeitet, was ein ganz anderes Arbeiten war. Ich wurde auf einmal vom einsamen Wolf in eine Team-Rolle gedrückt und damit hatte ich am Anfang meine Schwierigkeiten." Inzwischen habe er großen Spaß daran, mit anderen Musikern Ideen auszuarbeiten.

Dieter Bohlen bei DSDS im April 2018
Getty Images
Dieter Bohlen bei DSDS im April 2018
Dieter Bohlen bei "Deutschland sucht den Superstar"
TVNOW / Stefan Gregorowius
Dieter Bohlen bei "Deutschland sucht den Superstar"
Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen
TVNOW / Stefan Gregorowius
Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen
Schaut ihr DSDS schon von Anfang an?283 Stimmen
194
Ja, na klar! Ich liebe die Show einfach.
89
Nein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de