Die Lakers versuchen, die ersten Schritte Richtung Normalität zu gehen. Am Sonntag verstarb der ehemalige Basketballspieler Kobe Bryant (✝41) bei einem Helikopterabsturz. Unter den acht weiteren Todesopfern war auch seine 13-jährige Tochter Gianna. Bis zu seinem Karriereende 2016 hat der Sportler 20 Jahre das Team der Los Angeles Lakers unterstützt. Drei Tage nach dem tragischen Unglück soll die Mannschaft nun wieder mit dem Training begonnen haben.

Laut Bild-Informationen wurden bereits am Mittwoch wieder die ersten Körbe im UCLA Health Trainingscenter geworfen. In der Halle erinnere vieles an Kobe. Seine einstigen Rückennummern seien an die Wände gedruckt und in einem Fenster stünden seine Meisterpokale. Dennoch versuche die Mannschaft von Coach Frank Vogel, mit dem Training langsam zur Normalität zurückzukehren: "Training ist für uns Therapie, Spiele sind für uns Therapie. Wir sind eine Familie geworden seit dem Unglück am Sonntag", erklärte der Lakers-Trainer. Wie üblich soll daher auch nach dem Training laute Musik gelaufen sein.

Seit seinem Basketball-Aus vor vier Jahren, hat sich die Besetzung des Teams stark verändert. Der Großteil der aktuellen Aufstellung kenne Kobe kaum, zumindest als Teamkollegen. Dennoch habe die Mannschaft nur ein Motto: "Wir wollen den Titel gewinnen, im Geiste von Kobe."

Kobe Bryant im März 2018 in Beverly Hills
Getty Images
Kobe Bryant im März 2018 in Beverly Hills
Kobe Bryant bei einem Spiel der Los Angeles Lakers, 2009
Getty Images
Kobe Bryant bei einem Spiel der Los Angeles Lakers, 2009
Kobe Bryant im März 2018 in Beverly Hills
Getty Images
Kobe Bryant im März 2018 in Beverly Hills
Hättet ihr gedacht, dass die Mannschaft so schnell wieder mit dem Training beginnt?97 Stimmen
86
Ja, das sind Profis und die können nicht ewig das Training aussetzen.
11
Nein, ich dachte, sie würden noch eine Weile in Ruhe trauern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de