Richard Lugner (87) muss eine Abfuhr verkraften! Seit über 25 Jahren führt der Geschäftsmann am Wiener Opernball einen internationalen Superstar aus. Nachdem er sich bereits mit Prominenten wie Paris Hilton (38) oder Pamela Anderson (52) bei dem Event gezeigt hatte, war im vergangenen Jahr Supermodel Elle Macpherson (55) an seiner Seite erschienen. Erst am Mittwoch hatte der Österreicher bekannt gegeben, am 20. Februar mit Ex-Skirennläuferin Lindsey Vonn (35) übers Tanzparkett zu schweben. Doch die Sportlerin gab Richard nun einen Korb.

"Hallo Leute, ich wollte euch nur sagen, dass ich nicht beim Wiener Opernball dabei sein werde", verkündet der Skistar via Twitter. Zwar habe sie vergangene Woche eine tolle Zeit in Österreich verbracht und freue sich schon auf ihren nächsten Besuch – am Tag des Balls werde sie aber nicht mehr vor Ort sein. Während die Absage auf Lindseys Profil ziemlich endgültig klingt, scheint sich der Baulöwe nach wie vor Hoffnungen zu machen. "Wir haben rechtliche Probleme – die müssen wir lösen", erklärt er der Kronen Zeitung und meint, eine Entscheidung in der kommenden Woche zu erwarten.

Aber nicht nur den 87-Jährigen plagen derzeit Opernball-Probleme. Auch beim Sempernopernball in Dresden läuft gerade nicht alles nach Plan. Weil dem umstrittenen ägyptischen Präsidenten im Vorfeld des Events ein Preis zuerkannt wurde, hat sich Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers (44) entschieden, die Veranstaltung nicht zu moderieren. "Mich irritiert diese Verleihung sehr und ich bin seitdem in Gesprächen über die Konsequenzen, die ich als Moderatorin des Balls ziehen möchte", begründete sie den Entschluss im Netz.

Richard Lugner auf einer Pressekonferenz
Barbara Loschan / Future Image/ ActionPress
Richard Lugner auf einer Pressekonferenz
Sportlerin Lindsey Vonn
Getty Images
Sportlerin Lindsey Vonn
Nachrichtensprecherin Judith Rakers
Getty Images
Nachrichtensprecherin Judith Rakers
Glaubt ihr, dass Richard noch Chancen hat, Lindsey als Ballbegleitung mitnehmen zu können?527 Stimmen
505
Nein, das hört sich ziemlich endgültig an.
22
Ja, klar! Er wird es sicher möglich machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de