Ein Film gewann bei den British Academy Film Awards gleich sieben Mal! Am Sonntagabend fand in London zum 73. Mal die beliebte Preisverleihung statt, die als das britische Pendant zu den Oscars gilt. Alljährlich werden bei dem Event Schauspieler und Filmemacher ausgezeichnet und natürlich durften sich auch 2020 wieder zahlreiche Gewinner über den maskenhaften Preis freuen! Vor allem der Streifen "1917" räumte an dem Abend ordentlich ab!

Wie Daily Mail berichtet, wurde der Kriegsfilm von Sam Mendes (54) mit insgesamt sieben Preisen ausgezeichnet. Unter anderem setzte er sich in den Kategorien "Bester Film", "Spezielle visuelle Effekte" und "Produktionsdesign" durch. In den Kategorien "Beste Hauptdarstellerin" und "Bester Hauptdarsteller" gewannen Renée Zellweger (50) und Joaquin Phoenix. Die Blondine wurde für ihre Rolle in "Judy" – der 45-Jährige für seine Darstellung in dem Thriller Joker ausgezeichnet.

Darüber hinaus durfte sich Laura Dern (52) über ihren Sieg als beste Nebendarstellerin in dem Film "Marriage Story" freuen. In der männlichen Kategorie ging der Preis an Brad Pitt (56) für seine Darstellung des Cliff Booth in Quentin Tarantinos (56) "Once Upon a Time in Hollywood". Den nahm jedoch nicht der Filmstar selbst in Empfang, sondern seine Kollegin Margot Robbie (29).

Renée Zellweger bei den BAFTA-Awards 2020
Getty Images
Renée Zellweger bei den BAFTA-Awards 2020
Joaquin Phoenix bei den BAFTA-Awards 2020
Getty Images
Joaquin Phoenix bei den BAFTA-Awards 2020
Margot Robbie bei den BAFTA-Awards 2020
Getty Images
Margot Robbie bei den BAFTA-Awards 2020
Welche Veranstaltung mögt ihr lieber?204 Stimmen
39
Ich mag die British Academy Film Awards lieber!
165
Ich mag die Oscars lieber!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de