Die Familie Mabuse ist für ihre heißen Kurven bekannt! Let's Dance-Jurorin Motsi (38) setzt ihr üppiges Doppel-D-Dekolleté gerne in Szene – und hat mit ihren weit ausgeschnittenen Kleidern sicherlich schon so manchen Mann um den Verstand gebracht. Auch ihre Schwester Oti wurde mit einer Mega-Oberweite gesegnet. Allerdings spielte die 29-Jährige bereits mit dem Gedanken, sich ihre Doppel-G-Körbchen verkleinern zu lassen!

Das enthüllte sie nun im Fabulous magazine-Interview. "Ich habe mal über eine Verkleinerung nachgedacht, weil meine großen Brüste oder der falsche BH schon für starke Rückenschmerzen und Nackenverspannungen gesorgt haben", schilderte Oti. Am Ende habe sie sich jedoch gegen einen Eingriff entschieden. Der Grund: Sie habe sich vor den Schmerzen nach der Operation gefürchtet. Außerdem habe sie keine Lust gehabt, wegen des Heilungsprozesses wochenlang auszufallen.

Dennoch kann Oti es sehr gut nachvollziehen, wenn andere Frauen diesen Schritt gehen – und unterstützt dies sogar: "Wenn du es machst, um dich besser zu fühlen, sehe ich kein Problem.[...] Wir Frauen sollten alle das Recht haben, Dinge zu tun, die uns ein besseres Gefühl geben."

Motsi und Oti Mabuse bei den National Television Awards 2020
Doug Peters/Empics/Actionpress
Motsi und Oti Mabuse bei den National Television Awards 2020
Oti Mabuse bei den Pride of Britain Awards 2018
Jeff Spicer/Getty Images
Oti Mabuse bei den Pride of Britain Awards 2018
Oti Mabuse bei den MOBO Awards 2017
Anthony Devlin/Getty Images
Oti Mabuse bei den MOBO Awards 2017
Überrascht es euch, dass Oti an eine Brustverkleinerung gedacht hat?707 Stimmen
112
Ja, total! Ich hätte gedacht, sie ist happy damit.
595
Nein. Ich denke, jede Frau mit so großen Brüsten hat schon mal daran gedacht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de